Reiseversicherung: Hanse Merkur schaut nach Österreich

Die Hanse Merkur Reiseversicherung aus Hamburg hat im Juli ein Verkaufsbüro in Wien eröffnet. Man habe den österreichischen Markt sehr genau analysiert und festgestellt, dass er einen dritten Anbieter verträgt, teilte Unternehmensvorstand Dr. Andreas Gent mit.

Wien Prater„Wie in unserem Heimatmarkt Deutschland wird es uns nicht darum gehen, in Österreich schnell, sondern vielmehr nachhaltig und profitabel zu wachsen. Wir positionieren uns nicht als Billig-, sondern als Qualitätsanbieter im Reiseversicherungsmarkt“, erklärte Gent im Rahmen eines Pressegespräches, das am Dienstag in Wien stattfand.

Zum Vertriebsdirektor wurde Fuad Izmirlija (41) ernannt. Unter seiner Leitung habe man ein speziell auf den österreichischen Markt zugeschnittenes Produktkonzept entwickelt, das aus Sorglos- und Premium-Pakete bestehe, heißt es. Izmirlija startete seine Karriere beim italienischen Versicherer Generali, danach war er zwanzig Jahre für den Reiseversicherer Allianz Global Assistance, vormals Elvia, tätig.

Der mit einem Prämienvolumen von 1,3 Milliarden Euro zweitgrößte Reiseversicherer in Deutschland sieht mit der Eröffnung des Wiener Verkaufsbüros die eigene Internationalisierungstrategie bestätigt. In Kooperation mit der Optikerkette Fielmann verkaufen die Hamburger bereits seit Anfang 2011 Brillenversicherungen in Österreich. (lk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.