Neues Bewertungssystem: Ergo Direkt wandelt auf Amazons Spuren

Der Direktversicherer Ergo Direkt bietet seinen Kunden ab sofort an, nach Vertragsabschluss, im Leistungs- oder Ablehnungsfall eine Meinung auf der Unternehmenswebsite abzugeben –  Berufsunfähigkeitsversicherungen sind davon ausgenommen.

Peter M. Endres, Ergo Direkt: „Bewertungen und Kommentare sind vertrauenswürdiger als Produktbeschreibungen der Hersteller.“

Die Bewertung sei „einfach, schnell und anonym“ verspricht Ergo Direkt und soll auf der Website des Unternehmens veröffentlicht werden. Für viele Kunden seien solche Bewertungen und Kommentare inzwischen vertrauenswürdiger und verlässlicher als Produktbeschreibungen der Hersteller, sagt Peter M. Endres, Vorstandsvorsitzender von Ergo Direkt. So sei diese Praxis bei Amazon oder eBay nicht mehr wegzudenken. Er sei überzeugt, so Endres, dass dieses Prinzip auch bei einem Versicherungsabschluss anwendbar sei.

Kunden sollen Schadenregulierung bewerten

Bei dem neuen Service soll es laut Ergo Direkt nicht nur um die Bewertung der Schnelligkeit und Einfachheit des Online-Abschlusses gehen, vielmehr solle explizit auch die Schadenregulierung bewertet werden. „Denn die Bewertung nach einem Online-Abschluss ist nur teilweise aussagekräftig“, meint Endres. Viel wertvoller sei das Urteil im Schadenfall. Schließlich zeige sich erst dann, ob der Versicherer sein Versprechen einhalten könne.

Das Bewertungsprinzip funktioniert so: Die Kunden erhalten vier Tage nach dem Erhalt der Police sowie vier Tage nach der Leistung im Schadenfall per Mail eine Aufforderung zur Bewertung.

Meinungen zur BU werden manuell bearbeitet

Grundsätzlich ist die Bewertung von allen Tarifen der Ergo Direkt möglich, mit Ausnahme der Berufsunfähigkeits- und Erwerbsunfähigkeitstarife. Diese würden aufgrund der geringen Zahl der Leistungsfälle der noch jungen Tarife manuell bearbeitet, heißt es. Somit sei es dort noch nicht möglich, bei den Auszahlungen eine Bewertungs-Mail zu verschicken. Bei Tarifen mit Todesfallleistungen verzichte man aus „Pietätsgründen“ auf die Abgabe einer Bewertung. (lk)

Foto: Ergo Direkt

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.