Was bedeutet Googles Markteintritt für Vermittler?

Sicherlich haben Sie bereits vernommen, dass Google in den Versicherungsmarkt einsteigt. Ab 2014 soll bereits bei einer Vergleichsanfrage das eigene Vergleichsangebot offensiv angeboten werden.

Die Pradetto-Kolumne

Google Videos: Oliver Pradetto
„Der Eintritt eines mächtigen Online-Unternehmens in den Markt wird weitreichende Veränderungen mit sich bringen“.

Die Anträge selbst werden direkt an die jeweiligen Versicherer übermittelt, wofür Google bis zu 80 Euro je Abschluss kassieren möchte.

Der Eintritt eines mächtigen Online-Unternehmens in den Markt wird natürlich weitreichende Veränderungen mit sich bringen. Die Transparenz im Versicherungsgeschäft für den Endverbraucher wird weiter zunehmen. Der Wettbewerb im Plattform-Bereich wird sich massiv verschärfen.

Keine Konkurrenz für den Vermittler

Der Vermittler hingegen wird kaum darunter leiden. Schon jetzt schafft es ein normaler Vermittler nicht, in den relevanten Suchanfragen unter die Top-Listings zu gelangen. Hier bedeutet der Eintritt des Suchmaschinengiganten Google keine Veränderung. Dies heißt allerdings nicht, dass der Makler die Kundenakquise, die Generierung von Leads und das Bestandskundengeschäft über das Internet nun endgültig abschreiben sollte.

Kunden aktivieren ohne Suchmaschine

Ganz im Gegenteil: Wichtiger denn je wird es in seiner Strategie, sich abseits der Suchmaschine Google auszurichten. Die Onlinestrategie muss darauf abzielen, den Kunden für sein Internetgeschäft zu aktivieren, bevor er überhaupt in der Suchmaschine nach Produkten sucht.

Genau dies macht übrigens auch der Marktführer „Check24“. Seit Jahren schaltet dieses Portal Fernsehwerbung, obwohl es ein offenes Geheimnis ist, dass man mit Fernsehwerbung niemanden auf eine Webseite lockt: Der Medienbruch verhindert es.

Sich als Marke beim Kunden etablieren

So geht es Check24 nicht darum, Kunden direkt zu gewinnen sondern die eigene Marke zu etablieren. Der Kunde sucht nicht mehr den „Vergleich“ bei Google, sondern direkt nach dem ihm bekannten Partner.

Können Sie das nicht auch? Sie benötigen dafür nicht einmal teure Werbung. Sie sitzen ja schon regelmäßig beim Kunden. Sie müssen nur dafür sorgen, dass Sie das erste sind, was Ihr Kunde sucht, wenn er an Versicherungen denkt. Wenn Ihnen dies durch Service und gute Dienste – auch und gerade im Internet – gelingt, brauchen Sie sich um Googles Konkurrenz nicht zu scheren.

Autor Oliver Pradetto ist Kommanditist und Mitbegründer des Maklerpools Blau direkt.

Foto: Anne-Lena Cordts

6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.