PKV-Vertrieb: Ausschließlichkeit unter Druck

Die Ausschließlichkeitsorganisationen (AO) behaupten sich mit einem Marktanteil von 42 Prozent nur knapp als stärkster Vertriebsweg in der privaten Krankenversicherung (PKV). Dies ergab die aktuelle Vertriebswege-Survey der Unternehmensberatung Towers Watson. Das negative Markt-Umfeld bereitet dem gesamten PKV-Vertrieb große Sorgen.

Das negative Markt-Umfeld für den PKV-Vertrieb erhöht den Druck.

Die Neugeschäftsentwicklung 2012 sei in Summe deutlich negativ, teilt Towers Watson mit: Der Verkauf von Krankenversicherungen ist demnach um etwa 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr eingebrochen. Für das Gesamtjahr 2013 sei eine weitere deutliche Verminderung des Neugeschäftsvolumens um über zehn Prozent, in erster Linie bedingt durch den Rückgang in der Vollversicherung, zu erwarten.

Towers Watson führt die Negativ-Entwicklung im PKV-Vertrieb auf die anhaltenden Diskussionen über vermeintlich hohe Beitragsanpassungen, Rechnungszinsabsenkungen und das generelle Fortbestehen der PKV zurück. „Die Kunden reagieren auf diese Diskussionen verunsichert“, sagt Berater Ulrich Wiesenewsky.

PKV-Vertrieb: „Unabhängige Vermittler werden die AO überholen“

Durch den erheblichen Rückgang konnte laut der Studie kein Vertriebsweg sein Neugeschäftsvolumen erhöhen. Doch die unabhängigen Vermittler können sich zumindest darüber freuen, dass sie dem langjährigen Marktführer AO kontinuierlich näher rücken: Nur noch 2,6 Prozentpunkte liegen zwischen ihnen und dem AO-Marktanteil von 42 Prozent.

Bei Towers Watson rechnet man sogar damit, dass die AO ihren Vorsprung auf die unabhängigen Vermittler beim PKV-Vertrieb in den nächsten ein bis zwei Jahren komplett einbüßen und überrundet wird – trotz Rückgang der Umdeckungen sowie der Beschränkung der Provisionshöhen und Verlängerung der Haftungszeiten.

„Ein wesentlicher Grund ist, dass die Kunden generell eine unabhängige Beratung und Bewertung über das Tarifangebot wünschen“, sagt Berater Wiesenewsky. „Daher ist es durchaus möglich, dass sich die unabhängigen Vertriebe auch langfristig auf dem ersten Platz im Vertriebsgefüge halten werden.“ (lk)

Der Abstand der AO auf die unabhängigen Vermittler beim PKV-Vertrieb ist in den letzten Jahren stetig kleiner geworden. Quelle: Towers Watson

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.