Anzeige
28. November 2013, 11:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Stuttgarter vereinfacht Risikoprüfung

Die Stuttgarter hat bei Anträgen mit hohen Versicherungssummen, die ein ärztliches Zeugnis erfordern, Neuerungen umgesetzt, mit denen die Risikoprüfung weiter verschlankt und beschleunigt wird.

Reuther-Stuttgarter in Stuttgarter vereinfacht Risikoprüfung

“Die Beschaffung der medizinischen Unterlagen konnte erhebliche Zeit in Anspruch nehmen – mit M-Check direct lässt sich die Bearbeitungszeit auf weniger als zehn Tage verkürzen“, sagt Jochen Reuther, Stuttgarter Lebensversicherung.

Zum einen bietet der Vorsorgeversicherer ab sofort mit “M-Check direct” den medizinischen Check ohne Arztbesuch an. Zum anderen wurden die Gesundheitsfragen im ärztlichen Zeugnis komprimiert, der Untersuchungsumfang geändert und Untersuchungsgrenzen erhöht.

Schnellere und unkompliziertere Bearbeitung

Aufgrund der schnelleren und unkomplizierteren Bearbeitung profitieren Vermittler und Kunden gleichermaßen von den aktuellen Verbesserungen. Viele Verträge erfordern ab einer bestimmten Versicherungssumme die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses.

“Oft kann es Tage oder Wochen dauern, bis man für die erforderlichen Untersuchungen beim Arzt einen Termin bekommt. Das Prozedere wollen wir dem Kunden deutlich erleichtern – mit unserem neuen Service M-Check direct”, erläutert Jochen Reuther, Leiter Leben bei der Stuttgarter Lebensversicherung a.G.

Flexibilität beim medizinischen Check

Dank dem neuen Verfahren kann der Kunde jetzt selbst entscheiden, wo die erforderlichen Gesundheitsdaten erhoben werden sollen. Die Stuttgarter arbeitet hierfür mit Medicals Direct Deutschland zusammen – einem der führenden Anbieter für medizinische Risikoprüfung in Europa.

Innerhalb von 48 Stunden kann zur Erstellung eines Ärztlichen Zeugnisses ein Termin mit einer qualifizierten Krankenschwester vereinbart werden, die den Check dann zum Beispiel im Haus des Kunden oder an dessen Arbeitsplatz durchführt.

Schnellerer Erhalt des Versicherungsschutzes

Der Vorsorgeversicherer kann die Bearbeitung des Antrags zügig vornehmen – und erleichtert Maklern und Kunden die Antragsstellung für alle Leben-Tarife mit Gesundheitsprüfung, insbesondere in der Berufsunfähigkeitsversicherung.

“Die Beschaffung der medizinischen Unterlagen bei Anträgen mit dem Ärztlichen Zeugnis konnte erhebliche Zeit in Anspruch nehmen – mit M-Check direct lässt sich die Bearbeitungszeit auf weniger als zehn Tage verkürzen”, sagt Jochen Reuther.

Der Kunde erhält schneller seinen Versicherungsschutz, es kommt zu deutlich weniger Rückfragen während des Prüfungsprozesses und bei höheren Versicherungssummen ist eine schnellere Policierung sichergestellt.

Darüber hinaus wurde das gesamte ärztliche Zeugnis inhaltlich überarbeitet, die Gesundheitsfragen komprimiert und zusätzlich Untersuchungsgrenzen erhöht. (fm)

Foto: Stuttgarter

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur – trotzdem mangelt es an bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen. Die aktuelle Entwicklung reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken, konstatieren die Immobilienverbände und mahnen weitere Maßnahmen an.

mehr ...

Investmentfonds

Türkei-Krise: Nach 2008 haben sich Anleger viel Hornhaut zugelegt

Die Währung ist der Aktienkurs eines Landes. Angesichts des aktuellen dramatischen Verfalls der türkischen Lira haben wir es also mit einem “Mega-Aktiencrash” zu tun. Dabei war das Land früher ein wahrer Outperformer, ein Aktienstar. In seiner Amtszeit als Ministerpräsident ab 2002 hat ein gewisser Herr Erdogan eine marode türkische Volkswirtschaft mit harten Wirtschaftsreformen in eine blühende Landschaft verwandelt. Doch dann wiederholten sich die typischen Fehler von Schwellenländern. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...