14. Februar 2013, 13:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life beendet Arena-Sponsoring

Breitensport statt Spitzensport: Der Versicherer Swiss Life hat angekündigt, seinen zur Jahresmitte 2013 auslaufenden Vertrag für das Stadion-Sponsoring in Hannover aus Kostengründen nicht zu verlängern. In Zukunft werde man sich verstärkt im Breitensport engagieren, so Swiss Life.

Manfred Behrens, Swiss Life

Manfred Behrens, Swiss Life Deutschland

Nach elf Jahren werde Swiss Life auf die Nutzung der Namensrechte am Stadion von Fußball-Bundesligist Hannover 96 verzichten. Das sei das Ergebnis intensiver Gespräche zwischen Swiss Life und den Verantwortlichen des Vereins, erklärte der Versicherer, dessen Unternehmenstochter AWD (heute: Swiss Life Select) langjähriger Namenspate der “AWD-Arena” war.

“Markant gestiegene Forderungen des Vereins”

Das Ziel, den Vertrag zu verlängern, sei an den “markant gestiegenen Forderungen des Vereins” gescheitert, so Swiss Life. Diese wollte das Unternehmen nicht erfüllen, heißt es.

“Wir haben Hannover 96 im Vergleich zu den bisherigen Konditionen ein höheres Angebot gemacht, bekamen aber keine verbindlichen Zusagen. Deshalb haben wir uns entschieden, die seit Dezember andauernden Verhandlungen nicht fortzuführen”, sagte Manfred Behrens, CEO von Swiss Life in Deutschland. Man blicke auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Hannover 96 zurück, von der beide Seiten über zehn Jahre profitiert hätten. Für die Zukunft wünsche man dem Verein alles Gute.

Neupositionierung zielt auf Breitensport und Jugendfußball

Künftig möchte sich der Versicherer stärker auf den Breitensport konzentrieren. “Wir möchten unsere Neupositionierung im deutschen Markt mit Engagements im Breitensport auch über die Region Hannover hinaus untermauern”, so Behrens.

Nach eigenen Angaben unterstützt das Unternehmen deutschlandweit rund 2.500 regionale Sportvereine. Zukünftig werde Swiss Life in Deutschland insbesondere den Jugendfußball noch stärker fördern. (lk)

Foto: Swiss Life

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

BdSt zur Grundsteuer: „Wohnen darf nicht teurer werden!“

Der Bund der Steuerzahler betont: „Wohnen muss bezahlbar bleiben! Dazu gehört eine einfache und faire Grundsteuer, die Mieter und Eigentümer nicht über Gebühr belastet.“ Heute hat der Bundestag mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit den Weg zur Änderung des Grundgesetzes freigemacht und damit den Weg für die Grundsteuerreform geebnet.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

IVD zur Grundsteuer-Reform: „Chance zur Vereinfachung verpasst!“

“Mit der Grundsteuerreform haben wir eine große Chance zur Steuervereinfachung verpasst.“ Das sagt der Leiter der Abteilung Steuern beim Immobilienverband IVD, Hans-Joachim Beck, anlässlich der heutigen Bundestagssitzung.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...