Baloise Group erhöht Lebengeschäft

Die Baloise Group wächst in den ersten neun Monaten stark im Lebengeschäft und steigert ihr Geschäftsvolumen um insgesamt 5,5 Prozent.

Hauptsitz der Baloise in der Schweiz

Dank dem guten operativen Versicherungsgeschäft und den Veräusserungen der Anteile an Nationale Suisse und Helvetia sowie dem Verkauf der Basler Österreich werde die Baloise ein hervorragendes Jahresergebnis erzielen, so das Unternehmen.

Zielsegmente im Fokus

Die Baloise führe ihre Fokussierung auf attraktive Zielsegmente fort. Durch die selektive Zeichnungspolitik stiegen die Prämien in ertragreichen Zielsegmenten und sänken in wenig profitablen Branchen. Das Geschäftsvolumen im Nichtleben bleibe mit dieser Verbesserung des Produktemixes nahezu auf Vorjahresniveau (minus 1,5 Prozent).

Solides Lebengeschäft

Aufgrund der Qualität des Versicherungsportfolios und des freundlichen Schadenumfelds in der Schweiz rechnet die Baloise mit einem tieferen netto Schaden-Kostensatz im Vergleich zum Vorjahr. Im Geschäft mit den Lebensversicherungen profitiere die Baloise von der anhaltend starken Nachfrage nach sicheren Lösungen im Kollektivlebengeschäft und wachse insgesamt um 3,4 Prozent auf 3.132,6 Millionen Schweizer Franken. Im saisonalen Einmalprämien-Geschäft der anlagegebundenen Lebenprodukte (Unit-linked) sei die Baloise weiterhin gut unterwegs.

Zinsniveau bleibt als Herausforderung

Robuste Bilanz: Trotz der erfreulichen Geschäftsentwicklung bleibe das anhaltend tiefe Zinsniveau eine grosse Herausforderung für die Vorsorgesysteme. Dank der soliden Kapitalisierung (Solvabilität: 338 Prozent) und dem erfolgreichen Einsatz von Zinsabsicherungsinstrumenten sei die Baloise im aktuellen Tiefzinsumfeld deshalb gut aufgestellt.

Foto: Baloise

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.