9. Mai 2014, 11:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Barmenia kombiniert BU und Pflege in einer Police

Die Barmenia erweitert ihr Portfolio im Bereich Berufsunfähigkeitsversicherungen um ein neues Produkt: Die Barmenia BU Pflege Plus – eine Kombination aus Arbeitskraftabsicherung und frühzeitiger Pflegefallvorsorge.

 

LaarmannBarmenia750 in Barmenia kombiniert BU und Pflege in einer Police

Christoph Laarmann, Barmenia: “Bis 2050 dürfte die Zahl der Pflegebedürftigen auf 4,23 Millionen steigen.”

Das neue Produkt soll dafür sorgen, dass der Kunde bereits frühzeitig einen lebenslangen Schutz aufbauen kann. Während des gesamten Berufslebens liegt der Fokus auf der Absicherung des BU-Risikos, so der Wuppertaler Versicherer. Kommt es wegen einer Pflegebedürftigkeit zu einer BU, erhalte der Betroffene eine zusätzliche Pflege-Rente. Und zwar in Höhe der garantierten BU-Rente und für die gesamte Dauer der Pflegebedürftigkeit – falls notwendig auch lebenslang.

Das bedeute, dass für die Dauer der Berufsunfähigkeitsversicherung eine doppelte BU-Rente gezahlt werde. Zudem werde der Vertrag beitragsfrei gestellt. Wird die versicherte Person erst nach Ablauf der BU-Versicherung pflegebedürftig, erhalte sie lebenslang, beziehungsweise für die Dauer der Pflegebedürftigkeit, eine Pflegerente.

Aktuell 2,45 Millionen Pflegebedürftige

“Berufsunfähigkeit und Pflege: Beides verändert unser Leben einschneidend. Das Risiko einer Berufsunfähigkeit besteht während des gesamten Berufslebens. Durch einen Unfall oder eine Krankheit können bereits junge Menschen schnell auch zum Pflegefall werden. Hinzu kommt, dass in unserer alternden Gesellschaft das Risiko steigt, pflegebedürftig zu werden. Aktuell sind es 2,45 Millionen Menschen. Bis 2050 dürfte die Zahl auf 4,23 Millionen Betroffene steigen. Die Entwicklung ist alarmierend. Insofern bewegt das Thema. Mit der Barmenia BU Pflege Plus haben wir nun ein Produkt entwickelt, dass doppelt sichert. Und zwar gegen die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit und zugleich gegen die finanziellen Folgen einer Pflegebedürftigkeit – während des Berufsleben und im Ruhestand“, so Christoph Laarmann, Vorstand und Aktuar der Barmenia Lebensversicherung a. G.

Barmenia-Vertriebsvorstand Frank Lamsfuß ergänzt: “Das neue Produkt ist eine einzigartige Kombination und befreit den Kunden aus dem Dilemma, sich ausschließlich gegen Berufsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit abzusichern. Die Barmenia BU Pflege Plus bietet einen hoch- und vollwertigen Versicherungsschutz – bei Berufsunfähigkeit und im Pflegefall. Zudem sind die Leistungen beider Bausteine optimal aufeinander abgestimmt. Es gibt keine Doppelversicherung und keine Versicherungslücken. Das ist der erste Versicherungsschutz, der die Existenzrisiken Berufsunfähigkeit und Pflege überzeugend absichert.”

Foto: Barmenia

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...