13. Februar 2014, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

bAV: Unternehmen sehen großen Anpassungsbedarf

Die Mehrheit der deutschen Unternehmen rechnet aufgrund des demografischen Wandels mit wachsenden Ansprüchen ihrer Mitarbeiter bei Zusatzleistungen wie der betrieblichen Altersvorsorge (bAV), so eine Studie der Unternehmensberatung Towers Watson. Nur ein Drittel hält sein aktuelles Angebot für zukunftsfähig.

bAV: Nur jedes dritte Unternehmen hält das eigene Angebot für zukunftsfähig

Aufgrund der Alterung ihrer Belegschaft geht die Mehrheit der Unternehmen davon aus, dass die Bedeutung von Zusatzleistungen wie bAV für die Mitarbeiterbindung und das Gewinnen neuer Talente langfristig zunimmt.

In Deutschland erwarten 58 Prozent der Unternehmen, dass der Anteil der über 60-jährigen Arbeitnehmer steigen wird, so die Studie. Die Unternehmen gehen demnach davon aus, dass damit die Ansprüche und Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter, insbesondere in Bezug Gesundheits- und Altersversorgung wachsen werden.

Obwohl der Studie zufolge der Wille, sich darauf einzustellen, hoch sei, glaubt nur jedes dritte Unternehmen, in Bezug auf Zusatzleistungen gut aufgestellt zu sein. Steigende Kosten für die bAV und für die Implementierung neuer Altersversorgungspläne werden demnach als größte Herausforderung gesehen.

“Die Unternehmen haben verstanden, dass sich die Bedürfnisse und Ansprüche ihrer Mitarbeiter im Zuge des demografischen Wandels verändern und stellen sich darauf ein. Insbesondere Leistungen in den Bereichen Healthcare und Altersversorgung kommt eine wachsende Bedeutung für die Mitarbeiterbindung zu”, erläutert Dr. Thomas Jasper, Leiter des Bereichs Retirement Solutions bei Towers Watson.

bAV im Fokus 

Besonders stark in den Fokus rücken der Befragung zufolge die Bereiche Gesundheit und bAV. 46 Prozent der deutschen Unternehmen erwarten demnach bis 2020 eine höhere Nachfrage nach Arbeitgeber-Angeboten in diesen Segmenten. 65 Prozent der befragten Unternehmen sehen insbesondere Zusatzleistungen im Gesundheitsbereich als zunehmend wichtig für ihre Arbeitnehmer. Damit rechnen demnach 40 Prozent der Unternehmen.

bAV: Nur jedes dritte Unternehmen hält das eigene Angebot für zukunftsfähig

Quelle: Towers Watson

Mit Blick auf die Alterung der Belegschaften nimmt bis 2020 die Bedeutung von Angeboten der betrieblichen Altersversorgung für die Mitarbeiterbindung (32 Prozent) und das Gewinnen neuer Talente (24 Prozent) zu. Die größte Dynamik zeigt sich bei der Rolle der bAV für angemessene Rentenbezüge. Für 2020 sehen 17 Prozent der deutschen Unternehmen diese Zielsetzung als wichtigstes Motiv für Leistungen der betrieblichen Altersversorgung – dreimal so viele wie heute (sechs Prozent).

 

Seite zwei: Herausforderung durch steigende Kosten

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Pflegekosten: Nur jeder Zweite wäre bereit, Einkommen und Rücklagen zur Finanzierung einzusetzen

Zwei Drittel aller Deutschen unterschätzen den Anteil, den man für professionelle Pflege aus eigener Tasche bezahlen muss, so eine repräsentative Umfrage. Knapp jeder Zweite meint, dass die gesetzliche Pflegeversicherung alle Kosten trägt – ein fataler Irrtum.

mehr ...

Immobilien

Verbände fordern zwei Millionen Sozialwohnungen bis 2030

Ein Bündnis mehrerer Verbände fordert in einer Studie mehr staatliches Engagement beim Bau von Sozialwohnungen. Als Minimalziel müsste der Bestand bis 2030 auf rund zwei Millionen solcher Wohnungen aufgestockt werden, heißt es in der Analyse, die das hannoversche Forschungsinstitut Pestel im Auftrag des Bündnisses erstellt und am Donnerstag in Berlin vorgelegt hat.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

Der Sektor Medizintechnik verzeichnet seit Jahren hohe Wachtumsraten. Cash. befragte Marc-André Marcotte, Partner des Private Equity Teams von Sectoral Asset Management, zu den Perspektiven und was bei Investments in diesen Bereich besonders wichtig ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...