Anzeige
2. Dezember 2014, 16:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausblick 2015: Vieles neu in der bAV

Wohin steuert die betriebliche Altersversorgung (bAV) im nächsten Jahr? Die bAV gewinne “derzeit politisches Interesse an allen Fronten”, meint Dr. Paulgerd Kolvenbach, Geschäftsführer des Düsseldorfer Pensionsberaters Longial. In 2015 müssen sich die Unternehmen auf einige Änderungen einstellen.

bAV: Vieles neu in 2015

Paulgerd Kolvenbach, Longial: “Fast ein wenig überraschend gewinnt die bAV derzeit politisches Interesse an allen Fronten – die Chance für einen Aufbruch zu neuer Größe ist zum Greifen nah.”

Die Pläne des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales hätten der betrieblichen Altersversorgung in den letzten Monaten viel Aufmerksamkeit beschert, freut sich Kolvenbach. “Und das wird auch im neuen Jahr so bleiben”, gibt sich der bAV-Experte überzeugt.

Als bestimmende Themen, die die bAV beeinflussen werden, bennent Kolvenbach die Diskussion über nationale und internationale Richtlinien, die aktuellen Rechengrößen zur Sozialversicherung sowie die sich “hartnäckig haltende Niedrigzinsphase”.

Nachfolgend äußert sich der Pensionsberater Longial im Detail zu den Einflussfaktoren 2015:

Was plant die Politik zur bAV?

“Rund um die bAV tut sich was”, teilt das Unternehmen mit und verweist dazu auf die Machbarkeitsstudie des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), die ergründen sollte, warum insbesondere in KMUs (kleine und mittelständische Unternehmen) die Betriebsrente noch immer nicht richtig Fuß gefasst habe.

Darüber hinaus plane das Ministerium eine Änderung des Betriebsrentengesetztes zu Informations- und Auskunftspflichten des Arbeitgebers zur bAV im Unternehmen, es stehe die Umsetzung der EU-Mobilitätsrichtlinie an – und dann habe das BMAS noch eine Diskussion um eine tarifvertraglich gestaltete bAV gestartet, zählen die Longial-Experten auf. Zudem hebt man beim Pensionsberater hervor, dass sich das Bundesfinanzministerium mit einem Forschungsauftrag zur steuerlichen Förderung der bAV befasse.

“bAV gewinnt derzeit politisches Interesse an allen Fronten”

“Fast ein wenig überraschend gewinnt die bAV derzeit politisches Interesse an allen Fronten – die Chance für einen Aufbruch zu neuer Größe ist zum Greifen nah”, fasst Kolvenbach die Entwicklung zusammen. Jetzt sei es wichtig, so der Longial-Chef, dass sich alle Beteiligten “im Sinne der Sache um die Reduzierung von Komplexität, Sicherheit der Rahmenbedingungen und Beseitigung von Hindernissen für eine weitere Verbreitung bemühen”.

Seite zwei: Auswirkungen der neuen Rechengrößen zur Sozialversicherung auf die bAV

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...