24. November 2014, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir verbinden Kunden und qualifizierte Berater”

Wie stemmen Sie diesen Aufwand?

Bei der Beratungswerk24 beschäftigen wir eine ganze Bandbreite von Spezialisten. Das sind zunächst natürlich unsere IT-Spezialisten, also die Programmierer und Webdesigner, die jedes unserer Portale erstellt haben und nun technisch warten.

Daneben haben wir erfahrene Versicherungskaufleute für den Kunden-Support und nicht zuletzt unsere fachkundigen Texter, die die Inhalte für unsere Portale erstellen. Wir haben bewusst darauf verzichtet, reine Versicherungskaufleute als Texter einzusetzen, weil unserer Erfahrung nach die allgemeine Verständlichkeit der Fachtexte bedeutend davon profitiert, wenn sie von Autoren mit einem “Blick von außen” geschrieben werden.

Das jüngste Portal “Versicherungscheck24. de” betreiben Sie seit April. Was unterscheidet es von den anderen Angeboten?

Mit Versicherungscheck24.de haben wir ein Portal geschaffen, das – entgegen unserer weiter oben beschriebenen Spezialisierungsansprüche – Informationen für alle anbietet. Als “A-bis-Z-Portal” behandelt es Versicherungsthemen für private und gewerbliche Kunden, Angestellte, Selbstständige und Rentner in einer Tiefe, die sonst kaum im Internet zu finden ist.

Außerdem hat der Informationssuchende auf diesem Portal auch die Möglichkeit, zu einigen ausgewählten Versicherungssparten eigenständig kostenlose und unverbindliche Tarifvergleiche durchzuführen. Darüber hinaus kann jeder Interessent einen Online-Beratungstermin oder einen Vor-Ort-Termin vereinbaren. Für deren Realisierung steht die Versicherungscheck24 AG mit Ihren Kooperationspartnern bereit.

Inwieweit untersuchen Sie, wie viele der Portalnutzer sich letztendlich auch mit einem Beratungswunsch an Sie wenden?

Selbstverständlich haben sowohl wir als auch unsere Partner Interesse daran, dass sich die Informationssuchenden auch mit einem Beratungswunsch an uns wenden. Aus diesem Grund analysieren wir das Nutzerverhalten auf unseren Seiten und optimieren deren inhaltliche Gestaltung aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse.

Bieten Sie auch Mitbewerbern den Aufbau eines Informationsportals an? Hat die „Konkurrenz“ schon einmal bei Ihnen diesbezüglich angeklopft?

Einen Konkurrenzgedanken im herkömmlichen Sinne pflegen wir gar nicht. Im Gegenteil, die meisten unserer Portale sind vermietet: Sozialversicherung24.info an ein Consulting-Unternehmen und Beamte24.info an ein Beratungsinstitut für Beamte und Anwärter. Versicherungscheck24.de wird vertrieblich von dem Maklerunternehmen VersicherungsCheck24 AG betreut. Lediglich das Portal Sachversicherung24.info betreiben wir komplett in Eigenregie.

Hier bestimmt ein klares Effizienzdenken unser Handeln: Sollte eine vertriebliche Nutzung der von uns entwickelten Portale im HVP-Netzwerk nicht sinnvoll sein, so kooperieren wir mit anderen Marktteilnehmern. Auf diese Weise entsteht eine klassische Win-Win-Situation.

Was steht bei Beratungswerk24 als nächstes auf der Agenda?

Unsere Portale können im Hinblick auf die Informationstiefe noch ausgebaut werden. Hieran arbeiten wir momentan. Zudem müssen die vorhandenen Texte regelmäßig auf ihre Aktualität hin geprüft werden. Neue steuerrechtliche Vorschriften beispielsweise arbeiten wir zeitnah ein. Und wir versorgen die User regelmäßig mit brancheninternen News. Vor allem im Online-Bereich ist es entscheidend, immer auf der Höhe der Zeit zu bleiben.

Interview: Julia Böhne

Foto: Beratungswerk24

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gleicher Job, weniger Rente: 26 % weniger gesetzliche Rente für Frauen

Gleichberechtigung: 26 Prozent – so hoch ist die zu erwartende durchschnittliche Rentenlücke von Frauen im Vergleich zu Männern in Deutschland. Das heißt: Frauen erhalten mehr als ein Viertel weniger gesetzliche Rente vom Staat als ihre männlichen Kollegen. Eine Frau, die mit 67 Jahren in den Ruhestand geht, erhält nach heutiger Berechnung im Monat 140 Euro weniger Rente als ein Mann. 

mehr ...

Immobilien

Unausgepackte Kartons: Jeder 3. Deutsche ist nach 5 Jahren noch nicht fertig mit dem Umzug

So ein Umzug ist stressig, gerade für Berufstätige und Familien mit kleinen Kindern. Was gerade nicht dringend erledigt werden muss, wird verschoben. Je weniger Zeit seit dem letzten Umzug vergangen ist, desto mehr Aufgaben haben Umzügler noch auf ihrer To-Do-Liste. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von umzugsauktion.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Cash.-Branchengipfel: “BaFin-Aufsicht positiv”

Der 9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen brachte einige durchaus überraschende Ergebnisse, unter anderem zur geplanten BaFin-Aufsicht über den freien Vertrieb sowie zu den voraussichtlichen Kosten dafür. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B++“ für United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. hat den Fonds „United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland“ mit insgesamt 67 Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B++).

mehr ...

Recht

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...