Anzeige
Anzeige
24. Juli 2014, 12:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LV-Reform: Bund der Versicherten hofft auf Gauck

Der Bund der Versicherten (BdV) hat es begrüßt, dass Bundespräsident Joachim Gauck das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) eingehend zu prüfen gedenke. Die Prüfung könne durchaus sechs bis acht Wochen in Anspruch nehmen, erklärt der BdV unter Verweis auf das Bundespräsidialamt. Die Versicherungswirtschaft erwartet hingegen keine Verzögerungen bei der Umsetzung des LVRG.

Lebensversicherungsreformgesetz: Bund der Versicherten hofft auf Gauck

Bundespräsident Joachim Gauck beabsichtigt, das LVRG eingehend zu überprüfen.

Sollte das Gesetz aufgrund der Überprüfung erst im September in Kraft treten, könnten Kunden mit einer Kündigung ihres Vertrages noch im Juli den Kürzungen bei den sogenannten Bewertungsreserven zuvorkommen, teilt der BdV mit.

Das LVRG räumt den Unternehmen unter anderem die Möglichkeit ein, den Kundenanteil an den Bewertungsreserven zu kürzen oder ganz zu streichen. Bei Bewertungsreserven handelt es sich um Buchgewinne, die entstehen, wenn der Marktpreis von Wertpapieren höher liegt als deren Anschaffungswert.

“Denkzettel für Große Koalition”

“Wir sind froh, dass Herr Gauck unsere Bedenken ernst nimmt und die Bedeutung des Gesetzes für Millionen von Versicherungskunden erkannt hat”, sagt Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV. Die Verbraucherschützer erklärten, am 9. Juli in einem offenen Brief an den Bundespräsidenten “verfassungsrechtliche Bedenken” gegen das Gesetz geltend gemacht zu haben – verbunden mit der Bitte, das LVRG dahingehend zu überprüfen.

Seite zwei: GDV sieht keinerlei Hinweise auf Verzögerungen

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...