19. Mai 2014, 14:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Canada Life: Produktoffensive bei Biometrie

Der Versicherer Canada Life Deutschland erweitert seine Produktpalette um eine neue Berufsunfähigkeits- und eine Risikolebensversicherung.

G Nther-SobollCanada-Life750 in Canada Life: Produktoffensive bei Biometrie

Günther Soboll, Canada Life: “Wer mit 18 Jahren abschließt erhält eine Beitragsgarantie für das gesamte Berufsleben.”

Der neue Berufsunfähigkeitsschutz bietet Kunden eine Beitragsgarantie. Sie profitieren von fixen Beiträgen, die Canada Life das gesamte Berufsleben in gleichbleibender Höhe garantiert, so der Versicherer.

“Wer mit 18 Jahren unseren Berufsunfähigkeitsschutz abschließt, erhält eine Beitragsgarantie für sein gesamtes Berufsleben. Wenn er möchte, sogar bis 67 Jahre. Unsere Kunden können so die Absicherung ihres Einkommens langfristig verlässlich planen und die Sorge vor steigenden Prämien getrost ad acta legen“, erklärt Günther Soboll, Hauptbevollmächtigter der Canada Life Deutschland.

Keine abstrakte Verweisung

Canada Life verzichte auf die abstrakte Verweisung und leiste auch, wenn Versicherte irgendeinen anderen Beruf ergreifen könnten. Die Kunden genießen weltweiten Versicherungsschutz. Wer trotz Berufsunfähigkeit aufgrund neu erworbener Fähigkeiten wieder im Berufsleben Fuß fasst, erhält eine Wiedereingliederungshilfe.

Selbstständige könnten als Umorganisationshilfe für ihren Betrieb eine Kapitalleistung erhalten. Kunden könnten Lücken beim Krankentagegeld aus einer privaten Voll- oder Zusatzkrankenversicherung überbrücken: Wurde die Leistung aufgrund von Berufsunfähigkeit eingestellt, bekämen sie bei Canada Life bis zu sechs Monate die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente parallel zur Leistungsprüfung.

Fixe Beiträge über die Laufzeit

Der Berufsunfähigkeitsschutz leiste zudem bei Pflegestufe I der gesetzlichen Pflegeversicherung. Auch die Risikoleben der Canada Life soll den Kunden Planungssicherheit durch fixe Beiträge bieten, die im Laufe des Lebens nicht ansteigen. Der Beitrag sei unabhängig vom Beruf des Kunden – ein Vorteil für Menschen mit Risiko-Berufen. In einem Vertrag könnten sich auf Wunsch auch zwei Personen absichern, per Individual- oder Gemeinschaftsschutz.

Der Tarif sei in einer einfachen Variante mit reiner Todesfallabsicherung und als Risikoleben optimal erhältlich. Letztere böte Kunden eine umfangreiche Nachversicherungsgarantie. Sie könnten ihren Schutz nach dem fünften und zehnten Versicherungsjahr aufstocken sowie bei Anlässen wie einer Ehe oder Lebenspartnerschaft und der Geburt oder Adoption von Kindern. Ebenso, wenn sie zum Beispiel als Arbeitnehmer eine Gehaltssteigerung bekommen oder einen Kredit oder eine selbstständige Tätigkeit aufnehmen.

Erweiterter Gemeinschaftsschutz

Auch die Laufzeit könnten Kunden ohne erneute Gesundheitsprüfung verlängern. Hinzu komme ein erweiterter Gemeinschaftsschutz: Sterben beide Versicherungsnehmer innerhalb eines Monats durch dasselbe Ereignis, zahlt Canada Life nach eigenen Angaben die doppelte Versicherungsleistung aus. Kunden erhielten zudem eine vorgezogene Todesfallleistung, wenn Ihnen ein behandelnder Facharzt eine Lebenserwartung von weniger als einem Jahr diagnostiziert.

Foto: Canada Life

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilien: Wann der Käufer Schadensersatz fordern kann

Der vertragliche Haftungsausschluss ist kein Tor zur Narrenfreiheit: In seinem Urteil vom 9. Februar 2018 hat der Bundesgerichtshof geklärt, wann trotz eines vertraglich zugesicherten Haftungsausschlusses des Verkäufers ein Schadenersatzanspruch aufgrund von Sachmängeln bestehen kann (Az.: V ZR 274/16). Ein Beitrag von Philipp Takjas, McMakler

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Erneut Kritik an der Grundrente durch die Union

Nach Überzeugung von CDU/CSU führt die Grundrente nach dem Konzept der SPD zu einer überproportionalen Besserstellung von Teilzeitbeschäftigten, bevorzugt Partnerschaften nach traditionellem Rollenmodell und sorgt für deutlich höhere Aufwertungen von Renten als im Koalitionsvertrag vorgesehen. Dies geht aus Berechnungen im Auftrag der Union hervor, die der Düsseldorfer “Rheinischen Post” vorliegen.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

BVK: Provisionsdeckel frühestens ab März 2020

Der von der Großen Koalition geplante Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wird in diesem Jahr nicht mehr in Gesetzesform gegossen. Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands deutscher Versicherungskaufleute (BVK), geht davon aus, dass das Gesetzesvorhaben nicht vor März 2020 umgesetzt wird. Das teilte er in einer Pressekonferenz des BVK in Kassel mit.

mehr ...