Central mit neuer Krankenvollversicherung für Ärzte und Zahnärzte

Die Central Krankenversicherung hat eine neue Vollversicherung für Ärzte und Zahnärzte auf den Markt gebracht. Der Tarif „central.privatpromed.“ biete einen offenen Hilfsmittelkatalog und erstatte chefärztliche Leistungen über die Höchstsätze der Gebührenordnung sowie bis zu 90 Prozent der Aufwendungen für Zahnersatz, teilt die Central mit.

Heinz Teuscher, Central: „Ärzte und Zahnärzte sind vom Fach und deshalb selbstverständlich sehr anspruchsvoll, wenn es um ihre Gesundheit geht. Sie nehmen jedoch in der Regel aufgrund ihrer eigenen medizinischen Kenntnisse weniger Leistungen in Anspruch.“

Ärzte und Zahnärzte stehen zwei Selbstbeteiligungsstufen in Höhe von 750 Euro und von 3.000 Euro zur Wahl. Letztere finde bei medizinisch notwendigen stationären Krankenhausaufenthalten keine Anwendung, erklärt der Kölner Versicherer.

„Ärzte und Zahnärzte sind vom Fach und deshalb selbstverständlich sehr anspruchsvoll, wenn es um ihre Gesundheit geht. Sie nehmen jedoch in der Regel aufgrund ihrer eigenen medizinischen Kenntnisse weniger Leistungen in Anspruch“, sagt Heinz Teuscher, Vorstandsvorsitzender der Central. Deshalb könne der Krankenversicherer den Tarif besonders günstig anbieten.

Einsteigervariante für Mediziner in der Ausbildung

Darüber hinaus biete das Unternehmen Medizinern in der Ausbildung mit dem Tarif „central.privatproA“ eine kostengünstige Absicherung während des Studiums an, ergänzt die Central. Anschließend könne der Versicherungsschutz im central.privatpromed fortgeführt werden. (lk)

Foto: Central

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.