Anzeige
22. September 2014, 16:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherer bietet Kunden “Online-Cleaning” an

Der Versicherer BNP Paribas Cardif hat eine neue Cyber-Versicherung auf den deutschen Markt gebracht. Die Police “Digital Life Protect” greift demnach sowohl bei Identitätsdiebstahl und Reputationsschäden als auch bei Ärger mit Online-Shops oder Urheberrechtsverletzungen. Zudem bietet der Versicherer seinen Kunden ein “Online-Cleaning” zur Tilgung missliebiger Begriffe an.

Im Rahmen eines Identsafe Monitor werde das Netz täglich nach vom Kunden definierten Begriffen durchsucht, erklären die Versicherungsexperten von BNP Paribas Cardif.

Im Rahmen eines “Identsafe Monitor” werde das Netz täglich nach vom Kunden definierten Begriffen durchsucht, erklären die Versicherungsexperten von BNP Paribas Cardif.

Die drei Bausteine Einkaufsschutz, Rechtschutz sowie Identitäts- und Reputationsschutz könnten je nach Bedarf einzeln oder kombiniert abgeschlossen werden, teilt das Unternehmen mit. Der Schutz gelte sowohl für den Versicherten als auch dessen Partner sowie für Kinder im Haushalt bis zu deren ersten Berufsabschluss.

Die Prämie für den Onlineschutz beginnt ab 4,95 Euro im Monat, die Kombination aller Bausteine im Paket kostet monatlich 19,95 Euro.

Rechtsschutz bei Abmahnungen und Rufschädigungen

Digital Life Protect leiste Rechtsschutz bei Abmahnungen, Abo-Fallen, Rufschädigungen und helfe bei der Durchsetzung vertraglicher Rechte, verspricht BNP Paribas Cardif. Für die Regelung von Schadenersatzansprüchen trage der Versicherer alle Anwalts- und Gerichtskosten.

Sollte der Versicherte im Fall von Identitätsdiebstahl unbezahlten Urlaub nehmen müssen, etwa um Behördengänge zu erledigen, zahle BNP Paribas Cardif bis zu 500 Euro wöchentlich. Neben dem Verdienstausfall würden auch die Kosten für neue Identitäts-Dokumente übernommen.

Gefahren beim Online-Shopping seien ebenfalls abgedeckt, heißt es weiter. Hierzu gehöre die Übernahme des Selbstbehalts bei Kreditkartenmissbrauch sowie die Absicherung von im Netz bestellten Waren gegen Diebstahl oder Beschädigung.

Kunde definiert Suchbegriffe zur Wahrung seiner Reputation

Darüber hinaus würden Nutzer benachrichtigt, wenn ihre persönlichen Daten im Internet veröffentlicht werden. Im Rahmen eines “Identsafe Monitor” werde das Netz täglich nach vom Kunden definierten Begriffen durchsucht, erklären die Versicherungsexperten von BNP Paribas Cardif. Falsche und rufschädigende Angaben könnten dann mit dem “Online-Cleaning” wie mit einem “digitalen Radiergummi” gelöscht werden. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Altersarmut: Nun fordert auch DGB die Rentenreform

Am Freitag stellte der Geschäftsführende Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) in Berlin die politischen Schwerpunkte für das Jahr 2019 vor. Eine besonders große Rolle spielte dabei die Erneuerung der sozialen Sicherungssysteme.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

So funktioniert Factor Investing auch bei Anleihen

Factor Investing funktioniert nicht nur an den Aktienmärkten. Auch Anleiheinvestoren können systematisch Überrenditen erzielen. Dabei unterscheiden sich die Faktoren aber leicht. Teil elf der Cash.-Online-Reihe zum Thema Factor Investing. Gaistbeitrag von Dr. Patrick Houweling und Dr. Bernhard Breloer, beide Robeco

mehr ...

Berater

W&W, Adam Riese und Automobilclub ACE kooperieren

Die Württembergische Vertriebspartner GmbH und die Adam Riese GmbH, beides Unternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W), sind künftig Kooperationspartner des Auto Club Europa e.V. (ACE). Damit erhalten die Mitglieder des ACE die Möglichkeit, schnell und unkompliziert leistungsstarken Versicherungsschutz zu günstigen Konditionen zu erwerben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...