15. Oktober 2014, 12:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

FB Akademie startet IHK-Zertifikatslehrgang

Die 2013 gegründete Franke und Bornberg Akademie GmbH (FB Akademie) bietet ab Herbst 2014 einen neuen IHK-Zertifikatslehrgang an.

Franke in FB Akademie startet IHK-Zertifikatslehrgang

Michael Franke, FB Akademie, will mit dem Lehrgang die Beratungsqualität steigern.

Selbständige und Mitarbeiter der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche, Interessenvertreter von Unternehmen, deren Personalabteilungen, Betriebsräte sowie Berufsgruppen, bei denen eine Beratung zu gesetzlichen und privaten Absicherungsmöglichkeiten der Arbeitskraft häufig nachgefragt wird, können sich jetzt zum “Berater/in für Berufsunfähigkeit / Erwerbsunfähigkeit (IHK)” fortbilden lassen.

Den Teilnehmern wird dabei die Chance gegeben, sich mittels eines bundesweit anerkannten Qualitätssiegels, dem IHK-Zertifikat, zum Spezialisten für die Beratung in Sachen Berufs- und Erwerbsunfähigkeit qualifizieren zu lassen.

Auch für Teilnehmer mit wenig Vorkenntnissen

“Der Lehrgang eignet sich sowohl für Teilnehmer mit wenig Vorkenntnissen als auch für solche, die ihre Kenntnisse vertiefen und ihre Expertise auf wissenschaftliche Grundlagen stellen wollen”, so Geschäftsführer Michael Franke. “Die erworbenen Kenntnisse ermöglichen im Anschluss eine fundierte und qualifizierte Beratung hinsichtlich einer privaten Vorsorgeabsicherung”, führt Franke weiter aus.

Ziel des Lehrgangs sei eine gesteigerte Beratungsqualität und der Kundenzufriedenheit fördern. Zu diesem Zweck hat die Franke und Bornberg GmbH in Kooperation mit der pd Business Management & Network GmbH die Franke und Bornberg Akademie GmbH gegründet.

Berufs- und Erwerbsunfähigkeit im Fokus

So kombinieren die beiden Unternehmen ihr Expertenwissen und erprobte Methoden der Wissensvermittlung im Bereich der privaten und gesetzlichen Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit ist ein Risiko, das alle betrifft. Nur jeder vierte deutsche Erwerbstätige schützt sich aber mit einer privaten Versicherung vor dem Verlust seiner Arbeitskraft.

Seite zwei: Chance auf Weiterbildungspunkte

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Banken-Studie: USA spielen in anderer Liga als Europa

Europas Großbanken verlieren einer Studie zufolge gegenüber der Konkurrenz aus den USA weiter an Boden. Die zehn größten US-Häuser verdienten im vergangenen Jahr zusammen gut zweieinhalb mal soviel wie ihre Wettbewerber in Europa.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...