Anzeige
2. September 2014, 17:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Infrastrukturfinanzierung: Assekuranz fordert Verlässlichkeit

Dr. Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), hält es für möglich, dass sich die Versicherer künftig stärker an der Finanzierung von Infrastrukturprojekten in Deutschland beteiligen – “wenn die Rahmenbedingungen stimmen”, wie Erdland in der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (FAZ) einschränkt.

GDV fordert Verlässlichkeit bei Infrastrukturfinanzierung

GDV-Präsident Alexander Erdland: “Kaum einer wird riskieren, in eine Autobahn zu investieren, die erst nach jahrelangen Gerichtsprozessen fertiggestellt werden kann.”

Die Branche lasse sich nur auf Investitionen ein, die über viele Jahre kalkulierbar seien, schreibt GDV-Präsident in einem Gastbeitrag für die FAZ vom Dienstag. “Gerne würden wir unser Engagement in diesem wichtigen Bereich ausweiten”, so Erdland.

Erdland: Sicherheit für die Branche das “A & O”

Zugleich betonte er, dass Sicherheit “das A & O” für die Branche sei. Dies betreffe sowohl die Planungssicherheit der Infrastrukturprojekte als auch die finanzielle Sicherheit solcher Kapitalanlagen.

Keinesfalls dürfe die Politik die Regeln nachträglich ändern, so Erdland weiter, “wie dies beispielsweise in Italien und Spanien durch eine rückwirkende Besteuerung oder Kürzung der Einspeisevergütung für Solaranlagen geschehen ist”.

“Bremsklotz Solvency II”

Als “Bremsklotz” für Infrastrukturinvestitionen bezeichnete der GDV-Präsident das ab 2016 geltende EU-Aufsichtsregelwerk Solvency II, sollte es in der bislang geplanten Form in Kraft treten. Erdland stört sich an den darin vorgesehenen Eigenkapitalvorschriften für Infrastrukturprojekten, “die für 100 investierte Euro bis zu 60 Euro Kapital als Sicherheit” verlangten.

Bei erneuerbaren Energien drohe “ein Kurzschluss”

Darüber hinaus warnte der oberste Interessenvertreter der Branche, dass im Bereich der erneuerbaren Energien “ein Kurzschluss” drohe. Konkret geht es um die geltenden europäischen Entflechtungsvorschriften.

“Die strikte Trennung von Energieerzeugung und -transport soll Monopole verhindern, führt aber in der Praxis dazu, dass institutioneile Kapitalanleger zwar in einen Windpark, nicht aber in die dazugehörige Stromleitung investieren dürfen”, kritisiert der GDV-Präsident die Vorschriften. Dies enge die Möglichkeiten für private Geldgeber weiter ein.

Seite zwei: Erdland fordert “intensiven Dialog

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Neuer Vertriebsvorstand für Interrisk: Stephan übernimmt

Die InterRisk bereitet sich frühzeitig auf einen Wechsel im Vorstand vor. Nach mehr als 33 Berufsjahren bei den InterRisk-Gesellschaften, davon 28 Jahre als verantwortlicher Vorstand für das Ressort „Vertrieb und Marketing“, wird Dietmar Willwert im Mai 2020 mit Erreichen der Altersgrenze planmäßig in Ruhestand gehen.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...