10. Juli 2014, 12:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HDI bringt Vorsorgeprodukt gegen Einmalbeitrag

Die HDI Lebensversicherung AG erweitert ihre TwoTrust Produkt-Familie um die TwoTrust Selekt Privatrente gegen Einmalbeitrag. Das neue Altersvorsorgeprodukt führt HDI im Konsortium mit zwei weiteren Lebensversicherern der Talanx ein.

FriegHDI750 in HDI bringt Vorsorgeprodukt gegen Einmalbeitrag

Gerhard Frieg, HDI: “Kunden wissen, dass hohe Garantien in einem Niedrigzinsumfeld die Renditechancen stark einschränken.”

TwoTrust Selekt will dem Kunden hohe Sicherheit und Teilhabe an den Renditechancen der Aktienmärkte bei gleichzeitigem Schutz vor Wertverlusten bieten. HDI will das Konzept als Antwort auf die aktuelle Niedrigzinsphase an den Kapitalmärkten verstanden wissen.

Fünf Billionen Euro Geldvermögen der Deutschen

“Niedrigzinsumfeld plus hohe Liquidität gleich Anlagedilemma”– auf diese einfache Formel lasse sich die aktuelle Situation bei den privaten Finanzen bringen. Nach Erhebungen der Bundesbank verfügen die Deutschen über fünf Billionen Euro Geldvermögen. Davon sind 40 Prozent kurzfristig angelegt und erwirtschaften allenfalls einen Inflationsausgleich. Alternativen seien gefragt.

Dazu Markus Drews, Vertriebschef bei HDI: “Kunden fordern eine Alternative, um größere Geldbeträge sicher und rentabel anzulegen. Zudem soll das Investment leicht verständlich und flexibel sein. TwoTrust Selekt erfüllt diese Anforderungen und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, eine attraktive Altersvorsorge aus- oder aufzubauen.”

Das Produkt verfüge über eine Bruttobeitragsgarantie, biete ausreichend Sicherheit über die Investition im klassischen Deckungsstock und partizipiere gleichzeitig an der Entwicklung von Aktienindizes.

Gerhard Frieg, Vorstand Produktmanagement und Marketing bei HDI, betont: “Den Kunden ist durchaus bewusst, dass hohe Garantien im Niedrigzinsumfeld die Renditechancen stark einschränken. Daher erachten sie unter den derzeit gegebenen Rahmenbedingungen eine Bruttobeitragsgarantie als ausreichend.”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...