Anzeige
Anzeige
25. März 2015, 16:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

bAV-Management: Anforderungen nehmen zu

Deutsche Unternehmen haben 2014 verstärkt in die Überarbeitung ihrer betrieblichen Altersversorgung (bAV) investiert, ergab eine aktuelle Marktanalyse der Beratungsgesellschaft Towers Watson. Der Grund: Immer mehr Arbeitnehmer erwarten von ihrem Unternehmen die Bereitstellung einer attraktiven Altersvorsorge.

bAV-Management: Anforderungen nehmen zu

Thomas Jasper: “Die Unternehmen sollten ein attraktives bAV-Angebot für Mitarbeiter aufbauen und dabei gleichzeitig die Kosten und Risiken konsequent managen.”

“Die Ansprüche der Mitarbeiter an die Unternehmen im Hinblick auf bAV-Leistungen werden weiter zunehmen”, sagt Dr. Thomas Jasper, Leiter Retirement Solutions bei Towers Watson. Für die Unternehmen bedeute dies, dass für die Gewinnung und Bindung von Fachkräften “eine adäquate bAV eine zentrale Rolle spielt”, betont der bAV-Experte.

Die Herausforderung: bAV-Angebote müssen attraktiv und zugleich kosteneffizient sein

Die aktuelle Lage an den Finanzmärkten unterstreiche aber auch, fährt Jasper fort, vor welchen Herausforderungen die Arbeitgeber stünden. “Die Unternehmen sollten ein attraktives bAV-Angebot für Mitarbeiter aufbauen und dabei gleichzeitig die Kosten und Risiken konsequent managen. Dies unterstützt sie wesentlich, als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden.”

Niedrige Leitzinsen lassen Pensionsverpflichtungen deutlich steigen

Doch das ist leichter gesagt als getan. Denn nach Einschätzung der Berater zeigten die historisch niedrigen Leitzinsen in der Eurozone Wirkung: Demnach stiegen die Pensionsverpflichtungen der Dax-Unternehmen im vergangenen Jahr überproportional um 25 Prozent auf 372 Milliarden Euro.

Ausfinanzierungsgrad fällt von 65 auf 61 Prozent

Gute Renditen in Höhe von zwölf Prozent sorgten zugleich für einen Anstieg der Pensionsvermögen auf 228 Milliarden Euro (Vorjahr: 198 Milliarden Euro), so die Einschätzung von Towers Watson. Demnach sind 61 Prozent der Pensionsverpflichtungen mit spezifischem Vermögen bedeckt (Vorjahr: 65 Prozent).

Lob für bVA-Manager in den Dax-Konzernen

Die Berater finden für die Bemühungen der bAV-Manager in den Großkonzernen durchaus lobende Worte: Durch Dotierungen in Höhe von 10,6 Milliarden Euro dokumentierten die Dax-Unternehmen ihre Verantwortung für die bAV, heißt es.

Die Aussagen der Berater stützen sich auf die Ergebnisse der Studie “Dax-Pensionswerke 2014”. Diese basiert auf den Angaben in den Geschäftsberichten der 30 Dax-Unternehmen. (lk)

Foto: Towers Watson

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Cyberpolicen: “Einige Versicherer werden das eventuell nicht überleben”

Cyberpolicen können Versicherer in die Pleite treiben. Davor warnte Jens Krickhahn, Cyberspezialist beim Allianz-Industrieversicherer AGCS, auf der Konferenz “Versicherung und Internet”, wie die veranstaltende “Süddeutsche Zeitung” (SZ) berichtet.

mehr ...

Immobilien

Deutsche finden Mieten zu teuer

Der Großteil der Bundesbürger ist der Ansicht, dass die Mieten für Wohnraum hierzulande zu hoch sind. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. Bei der Wohnungssuche sind zudem viele Menschen bereit, viele persönliche Daten preiszugeben.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Mehr als nur ein Versprechen

Japan ist kein Markt für kurzfristig orientierte Anleger, aber für geduldige Optimisten werden sich Investitionen lohnen. Während die Aktienbewertungen in der Regel schon sehr hoch sind, werden die Bewertungen japanischer Aktien den strukturellen Verbesserungen nicht gerecht. Gastbeitrag von Richard Kaye, Comgest

mehr ...

Berater

“Kein zugelassenes Institut”

Die Finanzaufsicht BaFin warnt vor einer Pseudo-Bank aus Hessen, die auf ihrer Website von umfangreichen Finanzdienstleistungen und der Zugehörigkeit zu einer bekannten Bankengruppe tönt. Offenbar ist alles erlogen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reger November im Sachwerte-Zweitmarkt

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnete auf dem Zweitmarkt für Sachwertinvestments im November erstmals seit knapp einem halben Jahr mehr als 500 Handelsabschlüsse in einem Monat. Auch die Kurse zogen an.

mehr ...

Recht

Wie Patchwork-Familien am besten für den Notfall vorsorgen

Patchwork-Familien sind heute gang und gäbe. Da deutsche Gesetze jedoch häufig noch auf dem traditionellen Familienbild basieren, ist es für diesen Familien-Typus umso wichtiger, eigenständig Vorkehrungen für Ernstfälle zu treffen.

Gastbeitrag von Margit Winkler, Institut Generationenberatung

mehr ...