Anzeige
5. Januar 2015, 10:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cyber-Policen: Darauf kommt es an

Was vielen Managern nicht klar ist: Die eigenen finanziellen Schäden, die dem Unternehmen durch Hacker-Angriffe entstehen, sind durch eine Betriebsunterbrechungs- oder Betriebshaftpflichtversicherung nicht gedeckt. Cyber-Policen sichern den direkten Schaden infolge von Cyber-Kriminalität ab.

Cyber-Policen

Es gilt, nach einem massenhaften Klau von Kundendaten, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen.

Eine gute Cyber-Police vereinigt eine Haftpflicht- mit einer Eigenschadenversicherung, so dass der direkte Schaden infolge von Cyber-Kriminalität abgesichert ist – ganz gleich, ob der Schaden beim Unternehmen selbst oder bei einem seiner Vertragspartner auftritt.

Reparatur der lädierten Marke

Hinzu kommt, dass das Leistungsportfolio von Cyber-Versicherungen auch “den Schaden nach dem Schaden” berücksichtigt. Denn nachdem die IT-Experten die technischen Aufräumarbeiten längst erledigt haben, ist die Presse- und Marketing-Abteilung oftmals noch mit der Reparatur der arg lädierten Marke beschäftigt – schließlich gilt es, etwa nach einem massenhaften Klau von Kundendaten, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen.

Anbieter von Cyber-Policen, wie etwa die Zurich Versicherung in Bonn, finanzieren daher ihren Kunden im Schadenfall PR-Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, die erlittenen Reputationsverluste zu begrenzen.

“Datenschutzverletzungen sind für jedes Unternehmen – teils auch sehr berechtigt – mit einem Vertrauensverlust verbunden, die unmittelbar sehr negative Auswirkungen haben können, zum Beispiel in Form sinkender Verkaufszahlen”, betont Dr. Hermann Mitterlechner, Cyber-Experte und Leiter des Bereichs Financial Lines bei Zurich.

Öffentliche Kommunikation besonders wichtig

Die öffentliche Kommunikation sei in dem Zusammenhang besonders wichtig, um Kunden gut und vor allem transparent informieren zu können, begründet Mitterlechner den PR-Baustein, der zum Leistungsangebot der seit Juli 2013 erhältlichen Police “Zurich Cyber & Data Protection” gehört.

Das kommunikative Krisenmanagement sollte zudem beinhalten, so Mitterlechner, über das Ausmaß eines Datenverlustes zu informieren und die getroffenen Gegenmaßnahmen zu erläutern, damit eine Wiederholung möglichst ausgeschlossen werden könne.

Seite zwei: Viele Faktoren beeinflussen Prämie

Weiter lesen: 1 2 3 4

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

AfW begrüßt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich der Lebensversicherer Canada Life Assurance Europe dem Kreis der Fördermitglieder des Verbands angeschlossen. Die Gesellschaft ist demnach bereits seit dem 1. Mai 2017 Förderer des AfW.

mehr ...

Immobilien

Großstädte: Bevölkerungszahlen wachsen weiter – Wohnungsmangel bleibt

Die Einwohnerzahlen in den deutschen Großstädten legen weiter zu, so das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Mittlerweile lebten fast fünf Prozent mehr Menschen dort als noch im Jahr 2010. Dies habe Konsequenzen für die Wohnungspolitik.

mehr ...

Investmentfonds

Reformen in Argentinien als Balanceakt

Auf der Suche nach attraktiven Renditen ist seit Jahresbeginn viel Geld in die Schwellenländer geflossen. Zuletzt fand eine Anleihe Argentiniens mit einer Laufzeit von 100 Jahren reißenden Absatz. Das Reformprogramm von Präsident Mauricio Macri scheint erste Früchte zu tragen. Gleichzeitig ist noch ein weiter Weg zu gehen.

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Conceptif meldet Erlösplus

Die Hamburger Conceptif-Gruppe hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2016 von der anhaltend positiven Marktentwicklung bei privaten und gewerblichen Sachversicherungen profitiert. Demnach konnte die Gruppe deutliche Zuwächse bei den Umsatzerlösen und beim Ergebnis erzielen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Risiko Erben: Sehr früh an sehr viel später denken

In Deutschland werden laut einer aktuellen Studie immer größere Vermögenswerte an die nächste Generation übergeben. Eine Beschäftigung mit dem Thema sollte aber nicht bis zur allerletzten Minute aufgeschoben werden.

mehr ...