Anzeige
27. März 2015, 10:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Digitalisierung schafft neue Möglichkeiten”

Michael Schillinger, Vertriebsvorstand der Inter Versicherungsgruppe, spricht im zweiten Teil des Interviews mit Cash. über den “Tarifdschungel” in der Zusatzversicherung, steigende Kosten im Zahnbereich, den Wettbewerb mit gesetzlichen Krankenkassen und die zunehmende Digitalisierung in der Branche.

Digitalisierung schafft neue Möglichkeiten

Michael Schillinger: “Auch wenn wir alle wissen, dass das Krankenvollgeschäft aus verschiedenen Gründen nicht einfacher geworden ist – es wird auch weiterhin Menschen geben, denen ein hochwertiger Vollschutz, wie ihn unser Inter QualiMed bietet, wichtig ist.”

Cash.: Das Leistungsangebot in der Krankenzusatzversicherung hat stetig zugenommen: Von A wie ambulante Operationen bis Z wie Zahnprophylaxe bietet sich den Kunden inzwischen eine große Bandbreite. Bietet der Markt noch Differenzierungspotenzial?

Schillinger: Sie haben recht, es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Zusatztarifen auf dem Markt. Welcher die besten Leistungen bietet, ist für den Kunden oft nur schwer zu durchblicken. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Qualität der Tarife auch durch unabhängige Dritte bestätigt wird.

Vor Kurzem hat zum Beispiel das Analysehaus Franke & Bornberg zusammen mit “Focus Money” die Zahnzusatzversicherungen unter die Lupe genommen. Mit einem sehr erfreulichen Ergebnis für uns. Der Inter QualiMed Z Zahn schnitt als bester Zahnzusatztarif ab. Und nicht nur das: Unser Inter QualiMed Z wird insgesamt von verschiedenen Ratinginstituten top bewertet. Und da jedes Institut andere Schwerpunkte setzt, lässt sich objektiv festhalten: Der Inter QualiMed Z ist rundum immer eine sehr gute Wahl.

Einer Ihrer Mitbewerber ermöglicht den Abschluss eines Zahnersatztarifs, wenn es eigentlich schon zu spät ist und der Kariesbefall bereits eingetreten ist. Was halten Sie von solch einem Ansatz?

Ich habe ja eingangs schon erklärt, dass ich es für ein unkalkulierbares Risiko halte, volle Leistungen ohne Gesundheitsprüfung zuzusichern. Wie erklären Sie denn einem Versicherungsnehmer, der seit Jahren vorsorgt, dass er einen höheren Beitrag bezahlen muss? Und zwar nicht wegen seines eigenen Risikos, sondern wegen der unkalkulierbaren Risiken anderer Versicherungsnehmer, deren Zähne bei Abschluss der Versicherung zum Beispiel schon von Karies befallen sind.

Wir verfolgen einen anderen Ansatz. Wir wollen unseren Kunden bezahlbare und stabile Beiträge zusichern können – und das bei hervorragenden Leistungen.

Seite zwei: “Wir sind überzeugt, dass die Digitalisierung neue Möglichkeiten schafft”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Cyberpolicen: “Einige Versicherer werden das eventuell nicht überleben”

Cyberpolicen können Versicherer in die Pleite treiben. Davor warnte Jens Krickhahn, Cyberspezialist beim Allianz-Industrieversicherer AGCS, auf der Konferenz “Versicherung und Internet”, wie die veranstaltende “Süddeutsche Zeitung” (SZ) berichtet.

mehr ...

Immobilien

Deutsche finden Mieten zu teuer

Der Großteil der Bundesbürger ist der Ansicht, dass die Mieten für Wohnraum hierzulande zu hoch sind. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. Bei der Wohnungssuche sind zudem viele Menschen bereit, viele persönliche Daten preiszugeben.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Mehr als nur ein Versprechen

Japan ist kein Markt für kurzfristig orientierte Anleger, aber für geduldige Optimisten werden sich Investitionen lohnen. Während die Aktienbewertungen in der Regel schon sehr hoch sind, werden die Bewertungen japanischer Aktien den strukturellen Verbesserungen nicht gerecht. Gastbeitrag von Richard Kaye, Comgest

mehr ...

Berater

“Kein zugelassenes Institut”

Die Finanzaufsicht BaFin warnt vor einer Pseudo-Bank aus Hessen, die auf ihrer Website von umfangreichen Finanzdienstleistungen und der Zugehörigkeit zu einer bekannten Bankengruppe tönt. Offenbar ist alles erlogen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reger November im Sachwerte-Zweitmarkt

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnete auf dem Zweitmarkt für Sachwertinvestments im November erstmals seit knapp einem halben Jahr mehr als 500 Handelsabschlüsse in einem Monat. Auch die Kurse zogen an.

mehr ...

Recht

Wie Patchwork-Familien am besten für den Notfall vorsorgen

Patchwork-Familien sind heute gang und gäbe. Da deutsche Gesetze jedoch häufig noch auf dem traditionellen Familienbild basieren, ist es für diesen Familien-Typus umso wichtiger, eigenständig Vorkehrungen für Ernstfälle zu treffen.

Gastbeitrag von Margit Winkler, Institut Generationenberatung

mehr ...