Anzeige
30. Oktober 2015, 11:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit

Zur 19. DKM sind mehr Aussteller als im vergangenen Jahr in die Dortmunder Westfalenhallen gekommen. Die Besucherzahl lag wie im Vorjahr bei rund 17.000. Cash. präsentierte sich dem Fachpublikum mit einem ganz neuen Messestand.

DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit DKM 2015: Mehr Stände, mehr Sachlichkeit

Mit 284 Ausstellern waren 15 Aussteller mehr als im Vorjahr zur 19. DKM in die Dortmunder Welstfalenhallen gereist. Unter den neuen Ausstellern waren unter anderem Fintechs und Software-Anbieter vertreten, berichtete Messechef Dieter Knörrer zum Auftakt des Branchentreffs vom 27. bis 29. Oktober.

Es seien aber auch Aussteller auf die DKM zurückgekehrt die im Vorjahr auf einen eigenen Messeauftritt verzichtet hatten. Wie im Vorjahr waren auch 2015 rund 17.000 Messeteilnehmer vor Ort.

Cash. präsentierte neuen Stand

Das Rahmenprogramm der DKM 2015 bildeten 60 Workshops, 17 Kongresse sowie mehrere Diskussionsrunden und Vorträge in der Speaker’s Corner. Die wichtigsten Themen der diesjährigen Messe waren unter anderem Regulierung, Nachfolge und der Umgang mit den neuen technologischen Medien.

Cash. gehörte natürlich auch in diesem Jahr wieder zum Kreis der Aussteller – und feierte eine Premiere. Denn erstmals präsentierte sich das führende Leitmagazin der Branche auf einem ganz neuen Messestand. Im Rahmen einer modernen und offen gestalteten Standarchitektur, die eine angenehme Lounge-Atmosphäre ermöglichte, empfingen die Cash.-Mitarbeiter ihre Gäste zum informativen Austausch.

Die Spitzen von Versicherern, Investmenthäusern und Vertrieben waren wie in den Vorjahren zu Gast am Cash.-Stand, um vor laufender Kamera über die neuesten Entwicklungen in den jeweiligen Häusern zu berichten und aktuelle Markt-Trends zu kommentieren. Zu den meist diskutierten Themen am Cash.-Stand gehörte der Angriff der Technologie-Start-Ups auf die Versicherungs- und Vermittlerbranche – und nicht nur da.

Seite zwei: Elefantenrunde zur Digitalisierung

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...