Anzeige
Anzeige
28. Oktober 2015, 12:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Prozesse, Verlässlichkeit und Kompetenz sind die wichtigsten Themen der DKM”

Martin Steinmeyer, Vorstand der Hamburger Netfonds AG, hat zum Start der DKM 2015 in Dortmund mit Cash.-Online gesprochen.

Netfonds: Prozesse, Verlässlichkeit und Kompetenz sind die wichtigsten Themen der DKM

Martin Steinmeyer: “Wir bekommen hier ein gutes Stimmungsbild und Trends widergespiegelt. Das alles macht die Messe für uns sinnvoll.”

Cash.-Online: Bereits zum 19. Mal trifft sich die Branche bei der DKM. Geht das Konzept in Zeiten zunehmender Digitalisierung noch auf?

Steinmeyer: Eine Messe zu bewerten ist generell schwierig. Erfreulicherweise können wir jedes Jahr viele viele unserer Kunden treffen und im persönlichen Austausch treten. Gleiches gilt übrigens für den persönlichen Kontakt auf Seiten unserer Produktpartner.

Natürlich ist eine Messe auch ein Indikator für uns. Wir bekommen hier ein gutes Stimmungsbild und Trends wiedergespiegelt. Das alles macht die Messe für uns sinnvoll.

Was sind Ihrer Ansicht nach die Schwerpunkte auf der 19. DKM?

Die alten “Vertriebsstorys” geraten – zum Glück – immer mehr in den Hintergrund. Aus unserer Sicht sind es Prozesse, Verlässlichkeit und Kompetenz. Wir richten unser Angebot vornehmlich an “Unternehmer” in dieser Branche und punkten genau mit diesen Leistungen.

Welche Erwartungen haben Sie an die diesjährige Veranstaltung?

Gute Frage! Viel persönlicher Austausch mit Kunden, einige Eindrücke zum Markt und Marktteilnehmern und es reicht uns schon, wenn einige wenige Gute sich von unserer Botschaft angesprochen fühlen. Da sind wir ganz bescheiden – und schaffen es vielleicht genau dadurch eine nachhaltig zu wachsen.

Was erwartet die Messebesucher an Ihrem Stand?

Viele unserer Kollegen (wir sind mit ca. 15 Personen vertreten). Eine gute Chance Kollegen, die man nur vom Telefon kennt persönlich kennenzulernen.

Die größte technische Anstrengung im Versicherungsbereich im Ergebnis des “digitalen Postkorbs” sowie der automatisierten Datenaktualisierung. Ein weiterer großer Schritt in Richtung 360-Grad-Sicht und Transparenz. Die Versicherungsdaten werden nun über unsere Kundenverwaltung – gemeinsam mit den Investmentbeständen – aktuell und übersichtlich dargestellt.

Das Ganze steht auch als App für den Kunden zur Verfügung. Eine sehr konkurrenzfähige Antwort auf die aktuellen Entwicklungen im Fintech-Markt!

Interview: Julia Böhne

Foto: Angela Pfeiffer

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

“Mietpreisbremse allein ist machtlos”

In Berlin und München sind die Mieten nach Einführung der Mietpreisbremse noch schneller gestiegen als zuvor. Das geht aus einer Analyse von Immowelt hervor. Carsten Schlabritz, CEO von Immowelt fordert mehr Maßnahmen gegen steigende Mieten.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...