Anzeige
Anzeige
7. Dezember 2015, 12:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VKB entfernt Garantiezins-Policen aus “Schaufenster”

Die Bayern-Versicherung will Policen mit gesetzlichem Garantiezins künftig nicht mehr aktiv empfehlen. Ab dem Jahreswechsel gebe es in der dritten Schicht nur noch zwei entsprechende Tarife und diese stünden “nicht mehr prominent im Schaufenster”, sagte ein Sprecher der Muttergesellschaft Versicherungskammer Bayern (VKB).

VKB entfernt Garantiezins-Policen aus Schaufenster

Zum Ausgleich soll die jährliche Überschussbeteiligung bei den neuen Verträgen höher ausfallen als bei klassischen Policen.

Man halte solche Verträge nicht mehr für empfehlenswert, erklärte der VKB-Sprecher gegenüber der Finanz-Wochenzeitung “Euro am Sonntag”.

Ein rein klassisches Produkt mit Garantiezins werde es auch weiterhin in allen drei Schichten geben, betonte ein Unternehmenssprecher gegenüber Cash.Online und ergänzte, dass “die neue PrivatRente Plus sowie unsere bewährte FlexVorsorge Vario bei der Beratung künftig im Mittelpunkt stehen” solle. Demnach löse die PrivatRente Plus den bisherigen klassischen Tarif in der aktiven Beratung der privaten Altersvorsorge ab.

VKB folgt Markttrend

Der neue Tarif garantiert zu Rentenbeginn lediglich die eingezahlten Beiträge, im Gegenzug stellt er dem Versicherten eine höhere jährliche Überschussbeteiligung als bei klassischen Policen in Aussicht. Entsprechende Neuverträge erhalten demzufolge in 2015 eine laufende Verzinsung auf den Sparanteil von 3,2 statt 3,0 Prozent.

Zuvor hatte bereits Marktführer Allianz erklärt, Policen mit Garantiezins nicht mehr aktiv zu verkaufen. Weitere Versicherer, wie Ergo, Generali, HDI und Zurich Deutscher Herold verzichten teilweise oder gar komplett auf klassische Policen. (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Menschen Mut machen, in die Altersvorsorge zu investieren”

Cash. sprach mit Michael Bastian, Fachbereichsleiter Maklerzentralvertrieb Allianz Leben und Allianz Private Krankenversicherung, über die aktuellen Entwicklungen in der Lebensversicherung, die Vertriebschancen von Produkten mit neuen Garantiekonzepten und Erwartungen an die neue Bundesregierung.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Drei Fakten die Immobilienmakler kennen sollten

Eine schnelle und solide Finanzierung der Wunschimmobilie ist nicht allein für den Bauherren oder Käufer wichtig, sondern auch für den Immobilienmakler. Der Finanzdienstleister Dr. Klein erklärt, was Makler heutzutage zur Baufinanzierung wissen sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Carsten Mumm wird Chefsvolkswirt bei Donner & Reuschel

Die Privatbank Donner & Reuschel hat Carsten Mumm zum Chefvolkswirt ernannt. Mumm arbeitet schon seit mehreren Jahren für die Bank. Die letzten Jahre leitete er die Kapitalmarktanalyse und war verantwortlich für die Erstellung der Konunktur- und Kapitalmarktprognosen.

mehr ...

Berater

Blau direkt baut Führungsebene weiter aus

Wie der Maklerpool Blau direkt mitteilt, wird Jonas Hoffheinz Prokurist beim Lübecker Unternehmen. Die Gesellschafterversammlung wird ihn demnach zum Jahreswechsel in das Handelsregister eintragen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Riesen-Krach bei Lloyd Fonds – Teichert muss gehen

Der Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG, Hamburg, hat beschlossen, mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Torsten Teichert Verhandlungen über eine vorzeitige Beendigung seiner Vorstandstätigkeit aufzunehmen. Auch ein Aufsichtsrat legt sein Mandat nieder.

mehr ...

Recht

Kleinstornis: Nachbearbeitungspflichten können auch dort bestehen

Kommt es zu Stornierungen von vermittelten Versicherungsverträgen ist der Streit zwischen Handelsvertreter und Versicherer oft programmiert. Gerade wenn der Handelsvertretervertrag bereits beendet wurde, streiten die Parteien über Provisionsrückforderungen des Versicherers.

mehr ...