Anzeige
12. November 2015, 08:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gesundheitsmanagement: Allheilmittel für die PKV?

Die private Krankenversicherung investiert Millionen in die Digitalisierung. Dadurch wird sich ihr Geschäft stark verändern. Zugleich kämpft die Branche mit dem Zinstief und höheren Gesundheitskosten – Risiken und Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen.

Gastbeitrag von Christoph Dittrich und Daniel Müller, Softfair Analyse GmbH

Softfair-analyse-Dittrich in Gesundheitsmanagement: Allheilmittel für die PKV?

Christoph Dittrich, Softfair Analyse GmbH: “Ein Versorgungs- und Gesundheitsmanagement ist heute nicht mehr ohne die Einbindung digitaler Zugangswege denkbar – Digitalisierung steht somit bei allen Krankenversicherern strategisch ganz weit oben auf der Agenda.”

Die PKV befindet sich im Umbruch. Im digitalen Zeitalter stößt ihr herkömmliches Geschäftsmodell an Grenzen. Sie muss reagieren – und tut dies auch.

Die Zinsen sind niedrig wie nie – das macht auch den privaten Krankenversicherern schwerer zu schaffen.

Zinsniveau und medizinischer Fortschritt lassen Beiträge steigen

Einige der Gesellschaften werden nicht umhin kommen, ihre Beiträge für die Krankenvollversicherung anzupassen. Die Unternehmen mit einem gut gefüllten RfB-Topf (RfB = Rückstellungen für Beitragsrückerstattung) werden Beitragserhöhungen im Interesse ihrer Versicherten abmildern können.

Trotzdem: Die Beiträge werden bei gleich anhaltendem Zinsniveau kontinuierlich steigen. Das ist jedoch nicht allein auf die Zinssituation zurückzuführen. Nicht überraschen wird, dass sich auch der Fortschritt der Medizin auf die Beitragssituation niederschlägt.

Pflege muss finanziert werden

Auch die Zahl der Pflegebedürftigen wächst stetig: Aktuell gibt es rund 2,6 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland. Eine Prognose sagt, dass diese Zahl in 20 Jahren bei mindestens 3,7 Millionen liegen wird. Das muss finanziert werden.

Die angespannte Zinssituation, gepaart mit den steigenden Gesundheitskosten und den Herausforderungen durch die demografische Entwicklung, machen es den Krankenversicherern zunehmend schwer – und eine Trendwende ist für die nächsten Jahre nicht abzusehen.

Längst hat es die Branche erkannt: Kern aller Strategien zur Stärkung der Krankenvollversicherung muss weiterhin die Gewährleistung der Kundenwünsche sein – sprich: Sicherheit, bezahlbare Beiträge und guter Versicherungsschutz.

Seite zwei: Neue Rolle der PKV

Weiter lesen: 1 2 3 4

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds


Ab dem 22. Juni im Handel erhältlich.

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Versicherungen

Deutsche Bevölkerung wird noch bis 2043 älter

Nach einer neuen statistischen Analyse wird die deutsche Bevölkerung bis zum Jahr 2043 älter und dann wieder jünger. Das sogenannte Medianalter, das die Bevölkerung in eine jüngere und eine ältere Hälfte teilt, liegt den Berechnungen zufolge 2043 bei 46,5 Jahren.

mehr ...

Immobilien

Immobilienmakler: Vorerst kein Sachkundenachweis

Einen Tag vor der Bundestags-Abstimmung wurde der Gesetzentwurf zum verpflichtenden Sachkundenachweis für Immobilienmakler gestrichen. Linke und Grüne lehnten den Kompromiss der Koalition ab und bezeichneten ihn als dürftig.

mehr ...
22.06.2017

Boom ohne Blase?

Investmentfonds

US-Aktien: Stabil trotz Chaos

US-Aktien sind trotz der politischen Unsicherheit unter Donald Trump weniger volatil als europäische Aktien. Und obwohl die Kurse bereits gestiegen und die Bewertungen relativ hoch sind, sehen US-Fondsmanager noch Chancen an den US-Börsen.

mehr ...

Berater

Endspurt beim Jungmakler-Award

Noch bis zum 30. Juni läuft die Bewerbungsphase für den 7. Jungmakler-Award. Versicherungsmakler, Finanzvermittler und Immobilienfinanzierer unter 39 Jahren, die in den letzten fünf Jahren erstmals ein Unternehmen gegründet, erworben oder übernommen haben, sind aufgerufen, ihre Geschäftsmodelle zu präsentieren.

mehr ...

Sachwertanlagen

TSO-DNL Fund IV verkauft weiteres Objekt in Atlanta

TSO Europe Funds, Inc. meldet für die von ihr betreute Vermögensanlage TSO-DNL Fund IV, LP den Verkauf einer Büroimmobilie in Atlanta/USA für 35,3 Millionen Euro. Der Wert des Objektes hat sich damit fast verdoppelt.

mehr ...

Recht

BU-Anzeigeverletzung: Die Grenzen der Offenbarungspflicht

“Die weitgefasste Pflicht zur Offenbarung von Gesundheitsbeeinträchtigungen findet ihre Grenze bei Erkrankungen, die offenkundig belanglos sind”, schreibt das OLG Dresden in einem Urteil, bei dem ein Versicherer wegen Anzeigeverletzung von einem BU-Vertrag zurücktreten wollte.

mehr ...