Anzeige
26. August 2015, 09:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PKV-Unternehmensrating: Morgen & Morgen präsentiert Gewinner und Verlierer

Die privaten Krankenversicherer (PKV) in Deutschland sind trotz eines schwierigen Umfelds weiterhin gut aufgestellt. Zu dieser Einschätzung kommt Peter Schneider, Geschäftsführer des Hofheimer Analysehauses Morgen & Morgen (M&M), auf Basis des diesjährigen M&M Rating KV-Unternehmen. Allerdings zeigen die Ergebnisse, dass einige Anbieter deutlich besser aufgestellt sind als andere.

PKV-Unternehmensrating: Morgen & Morgen präsentiert Gewinner und Verlierer

“Durch die Integration von fünf Jahrgängen garantiert das Ergebnis einen fundierten Branchenüberblick und gewährleistet die Qualität des Ratings”, sagt Peter Schneider, Geschäftsführer von Morgen & Morgen.

Laut dem aktuellen Rating von Morgen & Morgen haben sich sechs der insgesamt 30 untersuchten privaten Krankenversicherer gegenüber dem Vorjahr verbessert, fünf Versicherer stehen hingegen schlechter da. Verbessern konnten sich demnach die Gesellschaften Deutscher Ring, Hallesche, Arag, Central, Universa und Gothaer (um jeweils einen Stern). Einen Stern weniger weisen in diesem Jahr die Anbieter DEVK, Concordia, Continentale und Nürnberger auf (siehe Tabelle).

Diesmal erreichen nur vier statt fünf Gesellschaften die Top-Bewertung

Die Bestnote von fünf Sternen (“ausgezeichnet”) erreichten in diesem Jahr nur vier Unternehmen – eines weniger als 2014. Die Anzahl der “sehr guten” Gesellschaften mit vier Sternen stieg von fünf aus sieben. Unverändert blieb die Anzahl der durchschnittlichen Bewertungen – zehn Anbieter erhielten drei Sterne. Mit “schwach” (zwei Sterne) schnitten acht Gesellschaften ab (2014: neun), unverändert blieb die Anzahl der mit “sehr schwach” bewerteten Häuser: Dreimal vergab Morgen & Morgen nur einen Stern.

Aktuelles Rating weist deutlich mehr Bewegung auf als im Vorjahr

Das Gesamtergebnis der Untersuchung verdeutliche, so die Analysten, welches Unternehmen “in dieser schwierigen Situation einen Weg gefunden hat, die besten Lösungen für das eigene Unternehmen zu eruieren und umzusetzen”. So zeige das diesjährige Ratingergebnis im Vergleich zum sehr stabilen Ergebnis im Vorjahr “deutlich mehr Bewegung”.

Zum fünften mal hintereinander hat Morgen & Morgen jeweils zehn Bilanzkennzahlen der privaten Krankenversicherer auf einer Fünfjahresbasis (2010 bis 2014) analysiert. Dabei zeigt sich, dass die anhaltende Niedrigzinsphase die Versicherungsbranche “weiterhin stark beeinflusst”, erklären die Analysten: In 2014 lag die Nettoverzinsung im Schnitt bei unter vier Prozent.

Seite zwei: Weiterhin positiver Verlauf bei Sicherheitsmitteln

PKV-Unternehmensrating: Morgen & Morgen präsentiert Gewinner und Verlierer

Elf Anbieter schneiden “schwach” oder “sehr schwach” ab.

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...