Anzeige
26. August 2015, 09:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PKV-Unternehmensrating: Morgen & Morgen präsentiert Gewinner und Verlierer

Die privaten Krankenversicherer (PKV) in Deutschland sind trotz eines schwierigen Umfelds weiterhin gut aufgestellt. Zu dieser Einschätzung kommt Peter Schneider, Geschäftsführer des Hofheimer Analysehauses Morgen & Morgen (M&M), auf Basis des diesjährigen M&M Rating KV-Unternehmen. Allerdings zeigen die Ergebnisse, dass einige Anbieter deutlich besser aufgestellt sind als andere.

PKV-Unternehmensrating: Morgen & Morgen präsentiert Gewinner und Verlierer

“Durch die Integration von fünf Jahrgängen garantiert das Ergebnis einen fundierten Branchenüberblick und gewährleistet die Qualität des Ratings”, sagt Peter Schneider, Geschäftsführer von Morgen & Morgen.

Laut dem aktuellen Rating von Morgen & Morgen haben sich sechs der insgesamt 30 untersuchten privaten Krankenversicherer gegenüber dem Vorjahr verbessert, fünf Versicherer stehen hingegen schlechter da. Verbessern konnten sich demnach die Gesellschaften Deutscher Ring, Hallesche, Arag, Central, Universa und Gothaer (um jeweils einen Stern). Einen Stern weniger weisen in diesem Jahr die Anbieter DEVK, Concordia, Continentale und Nürnberger auf (siehe Tabelle).

Diesmal erreichen nur vier statt fünf Gesellschaften die Top-Bewertung

Die Bestnote von fünf Sternen (“ausgezeichnet”) erreichten in diesem Jahr nur vier Unternehmen – eines weniger als 2014. Die Anzahl der “sehr guten” Gesellschaften mit vier Sternen stieg von fünf aus sieben. Unverändert blieb die Anzahl der durchschnittlichen Bewertungen – zehn Anbieter erhielten drei Sterne. Mit “schwach” (zwei Sterne) schnitten acht Gesellschaften ab (2014: neun), unverändert blieb die Anzahl der mit “sehr schwach” bewerteten Häuser: Dreimal vergab Morgen & Morgen nur einen Stern.

Aktuelles Rating weist deutlich mehr Bewegung auf als im Vorjahr

Das Gesamtergebnis der Untersuchung verdeutliche, so die Analysten, welches Unternehmen “in dieser schwierigen Situation einen Weg gefunden hat, die besten Lösungen für das eigene Unternehmen zu eruieren und umzusetzen”. So zeige das diesjährige Ratingergebnis im Vergleich zum sehr stabilen Ergebnis im Vorjahr “deutlich mehr Bewegung”.

Zum fünften mal hintereinander hat Morgen & Morgen jeweils zehn Bilanzkennzahlen der privaten Krankenversicherer auf einer Fünfjahresbasis (2010 bis 2014) analysiert. Dabei zeigt sich, dass die anhaltende Niedrigzinsphase die Versicherungsbranche “weiterhin stark beeinflusst”, erklären die Analysten: In 2014 lag die Nettoverzinsung im Schnitt bei unter vier Prozent.

Seite zwei: Weiterhin positiver Verlauf bei Sicherheitsmitteln

PKV-Unternehmensrating: Morgen & Morgen präsentiert Gewinner und Verlierer

Elf Anbieter schneiden “schwach” oder “sehr schwach” ab.

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Smart Home: HDI will Wasserschäden den Hahn abdrehen

Über eine Million Leitungswasserschäden verzeichnen die deutschen Gebäudeversicherer jährlich nach Angaben des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Gemeinsam mit dem bekannten Armaturenhersteller Grohe geht HDI in der Wohngebäudeversicherung in Sachen Schadenprävention neue smarte Wege.

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...