Anzeige
Anzeige
12. März 2015, 12:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GK-Versicherte zufriedener als privat Versicherte

Sowohl gesetzlich als auch privat Versicherte kritisieren den mangelhaften Leistungskatalog ihrer Kassen. Allerdings sind GK-Versicherte zufriedener mit ihrer Krankenkasse als privat Versicherte. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC).

GK-Versicherte

Die Deutschen wissen ihr Gesundheitssystem zu schätzen.

Demzufolge sind 77 Prozent der gesetzlich Versicherten mit dem Leistungskatalog ihrer Kassen unzufrieden, während dies nur 67 Prozent der privat Versicherten angaben.

Kostenübernahme für alternative Heilmethoden vermisst

Konkret nach den fehlenden Leistungen gefragt, gaben die Teilnehmer unter anderem eine Kostenübernahme für alternative Heilmethoden beziehungsweise Homöopathie, für bestimmte Zahnarztleistungen und für Brillen und Augenbehandlungen an. 39 Prozent der gesetzlich Versicherten verfügen über eine private Zusatzpolice.

GK-Versicherte

Hauptgründe für die Unzufriedenheit mit der Krankenkasse. (Quelle: Healthcare-Barometer 2015, PwC)

Darüber hinaus beschweren sich 41 Prozent der privat Versicherten über die Kosten ihrer Versicherung. In der GKV sind dies knapp 10 Prozent weniger (32 Prozent).

Deutsche überwiegend zufrieden

Insgesamt gaben jedoch 80 Prozent der Befragten an, mit ihrer Krankenkasse und den empfangenen Leistungen zufrieden zu sein.

Trotz der Kritik wissen die Deutschen ihr Gesundheitssystem zu schätzen. Laut der Studienmacher halten es mehr als die Hälfte der Befragten für eines der drei besten der Welt.

Im Rahmen der Umfrage wurden 1.062 Personen online befragt. (nl)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Ich habe noch niemanden getroffen der in beiden Systemen Erfahrungen gesammelt hatte und danach gesagt hat das die GKV besser sei. Und jemand der nur die GKV kennt und die zum großen Teil unberechtigte Kritik in den Medien aufgreift der kann ja nicht ernsthaft sagen welches System besser ist.

    Kommentar von Jan Lanc — 13. März 2015 @ 10:20

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Cyberpolicen: “Einige Versicherer werden das eventuell nicht überleben”

Cyberpolicen können Versicherer in die Pleite treiben. Davor warnte Jens Krickhahn, Cyberspezialist beim Allianz-Industrieversicherer AGCS, auf der Konferenz “Versicherung und Internet”, wie die veranstaltende “Süddeutsche Zeitung” (SZ) berichtet.

mehr ...

Immobilien

Deutsche finden Mieten zu teuer

Der Großteil der Bundesbürger ist der Ansicht, dass die Mieten für Wohnraum hierzulande zu hoch sind. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. Bei der Wohnungssuche sind zudem viele Menschen bereit, viele persönliche Daten preiszugeben.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Mehr als nur ein Versprechen

Japan ist kein Markt für kurzfristig orientierte Anleger, aber für geduldige Optimisten werden sich Investitionen lohnen. Während die Aktienbewertungen in der Regel schon sehr hoch sind, werden die Bewertungen japanischer Aktien den strukturellen Verbesserungen nicht gerecht. Gastbeitrag von Richard Kaye, Comgest

mehr ...

Berater

“Kein zugelassenes Institut”

Die Finanzaufsicht BaFin warnt vor einer Pseudo-Bank aus Hessen, die auf ihrer Website von umfangreichen Finanzdienstleistungen und der Zugehörigkeit zu einer bekannten Bankengruppe tönt. Offenbar ist alles erlogen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reger November im Sachwerte-Zweitmarkt

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnete auf dem Zweitmarkt für Sachwertinvestments im November erstmals seit knapp einem halben Jahr mehr als 500 Handelsabschlüsse in einem Monat. Auch die Kurse zogen an.

mehr ...

Recht

Wie Patchwork-Familien am besten für den Notfall vorsorgen

Patchwork-Familien sind heute gang und gäbe. Da deutsche Gesetze jedoch häufig noch auf dem traditionellen Familienbild basieren, ist es für diesen Familien-Typus umso wichtiger, eigenständig Vorkehrungen für Ernstfälle zu treffen.

Gastbeitrag von Margit Winkler, Institut Generationenberatung

mehr ...