14. Januar 2015, 16:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“gut beraten”-Teilnehmer binnen dreier Monate verdoppelt

Die Initiative “gut beraten – Weiterbildung der Versicherungsvermittler in Deutschland” hat ihre Anmeldezahlen im letzten Quartal 2014 deutlich steigern können. Somit haben bis Jahresende fast 90.000 Versicherungsvermittler ein individuelles Weiterbildungskonto eröffnet. Zudem konnten 311 Bildungspartner gewonnen werden.

gut beraten-Initiative verdoppelt Teilnehmerzahlen binnen dreier Monate

Zufriedene Miene bei Josef Beutelmann: Aus Sicht des Vorsitzenden des Trägerausschusses von “gut beraten” wurden die kurzfristigen Ziele der Brancheninitiative erreicht.

Allein im letzten Quartal 2014 habe sich die Zahl der teilnehmenden Vermittler von 45.000 zu Ende September auf 88.487 zum Jahresende 2014 nahezu verdoppelt, berichtet das Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV), das als Träger der im April 2014 gestarteten Brancheninitiative fungiert.

Vermittlung von Fachwissen im Vordergrund

Nach Angaben des BWV wurden mittlerweile mehr als 2,5 Millionen Weiterbildungspunkte von den insgesamt 311 Bildungspartnern vergeben. Damit hat jeder Vermittler durchschnittlich 28 Weiterbildungspunkte gesammelt; für den Erhalt des gut beraten – Jahreszertifikat sind 40 Punkte erforderlich.

Die Weiterbildungspunkte wurden durch 50.385 Weiterbildungsmaßnahmen erzielt. Dabei entfielen 38.988 Maßnahmen (77 Prozent) auf den Erwerb beziehungsweise den Ausbau von Fachwissen. Die übrigen 11.397 Maßnahmen (23 Prozent) betrafen den Bereich “Stärkung der Personalen Kompetenz”.

Initiative sieht kurzfristige Ziele als erfüllt an

Die Initiative werde bereits von einem Großteil der aktiven Versicherungsvermittler genutzt, bilanziert Dr. h. c. Josef Beutelmann, Vorsitzender des Trägerausschusses der Brancheninitiative. “Das ist gut. Das war unser kurzfristiges Ziel.” Beutelmann geht von einer weiterhin steigenden Teilnehmerzahl bei gut beraten aus. Diese werde die Initiative “nicht allein quantitativ, sondern auch qualitativ weiter stärken”.

Mit der Initiative gut beraten wird nach Angaben der Initiatoren das Ziel verfolgt, den Stellenwert der Weiterbildung in der Versicherungswirtschaft insgesamt und für die weitere Professionalisierung der Vermittlertätigkeit im Besonderen zu erhöhen. (lk)

Foto: Barmenia

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Lebensversicherungen: GDV meldet Zuwachs bei Auszahlungen

Die deutschen Lebensversicherer haben 2019 deutlich mehr an ihre Kunden ausgezahlt als ein Jahr zuvor. Auch das bei Lebensversicherern angesparte Geldvermögen legte zu, meldet der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Investmentfonds

Coronakrise: HWWI-Chef plädiert für Grundeinkommen

Am 2. April war der Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts, Professor Dr. Henning Vöpel zu Gast auf dem Roten Sofa in der NDR-Sendung “DAS!”. Dabei sagte er dramatische wirtschaftliche Auswirkungen durch die Corona-Pandemie voraus und erläuterte seine unkonventionelle alternative Lösung zum Hilfspaket der Bundesregierung. 

mehr ...

Berater

Sucht: Aus der Bodenlosigkeit die Kontrolle zurückgewinnen

Suchtproblematik am Arbeitsplatz – klingelt da was bei Ihnen? Dann lesen Sie unbedingt weiter! Die Fürstenberg-Kolumne mit Mareike Fell

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT schließt institutionellen US-Fonds und investiert erneut in Boston

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft Derigo für den von ihr verwalteten geschlossenen Spezialfonds BVT Residential USA 12 die dritte Investition vorgenommen. Ein Nachfolge-Spezialfonds ist geplant.

mehr ...

Recht

Neuer Mieterschutz in Kraft: Wie Sie durch die Krise kommen

Ab heute gilt für Mieterinnen und Mieter, die durch finanzielle Einschnitte in besonderem Maße von der Corona-Krise betroffen sind, ein erweiterter Kündigungsschutz. Es ist aber für Betroffene laut GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen weitere Unterstützung nötig.

mehr ...