Anzeige
Anzeige
15. Juni 2015, 12:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Helvetia will Fondspolicen-Absatz spielerisch fördern

Der Schweizer Lebensversicherer Helvetia hat sich eine neue haptische Verkaufshilfe in Form eines Kartenspiels ausgedacht, mit dem Ziel, das Geschäft mit Fondspolicen in Deutschland zu stärken. Demnach sollen elf Spielkarten Risiko und Sicherheit bei der Altersvorsorge “anschaulich darstellen”.

Haptische Verkaufshilfen: Helvetia will Fondspolicen-Absatz spielerisch fördern

Spielerisch zum Abschluss: “Mit dem Kartenspiel können auch Kunden mit wenig Vorbildung im Finanzbereich intuitiv eine individuell passende Produktentscheidung treffen”, heißt es bei der Helvetia.

Allgemeine Lebensrisiken, wie etwa eine Verletzung bei einem Verkehrsunfall, würden in der Bevölkerung häufig unterschätzt, während zugleich die Verlustrisiken bei Aktienfondssparplänen “deutlich zu hoch eingeschätzt” würden, teilt die Helvetia Leben Maklerservice GmbH in Frankfurt mit.

Spielkarten sollen “weit verbreitete Fehleinschätzung” aufzeigen 

Mit Hilfe von elf Spielkarten sollen Vertriebspartner des Lebensversicherers diese “weit verbreitete Fehleinschätzung” im Beratungsgespräch aufzeigen. Dabei stellen die Karten laut Helvetia “anschaulich das Gleichnis zwischen dem Risiko einer Urlaubsreise und eines Sparplans für die Altersrente dar”. Mit Zusatzkarten könnten zudem Produktmerkmale wie Beitragsdynamik und Flexibilitäten im gleichen Kontext erklärt werden, heißt es.

“Verstehen ist wichtig für Kundenzufriedenheit und Bestandssicherheit. Mit dem Kartenspiel können auch Kunden mit wenig Vorbildung im Finanzbereich intuitiv eine individuell passende Produktentscheidung treffen”, sagt Norbert Piechowiak, Geschäftsführer der Helvetia Leben Maklerservice und Abteilungsdirektor Vertrieb Leben der Helvetia. Ganz bewusst stelle das Spiel dabei auch verschiedene Altersvorsorgelösungen neutral gegenüber, so Piechowiak.

Vertriebspartner der Helvetia können das Kartenspiel bei ihrem persönlichen Betreuer anfordern (so lange der Vorrat reicht). Alternativ wird eine PDF-Version im Download-Bereich des Helvetia-Maklerservices angeboten. (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Menschen Mut machen, in die Altersvorsorge zu investieren”

Cash. sprach mit Michael Bastian, Fachbereichsleiter Maklerzentralvertrieb Allianz Leben und Allianz Private Krankenversicherung, über die aktuellen Entwicklungen in der Lebensversicherung, die Vertriebschancen von Produkten mit neuen Garantiekonzepten und Erwartungen an die neue Bundesregierung.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Drei Fakten die Immobilienmakler kennen sollten

Eine schnelle und solide Finanzierung der Wunschimmobilie ist nicht allein für den Bauherren oder Käufer wichtig, sondern auch für den Immobilienmakler. Der Finanzdienstleister Dr. Klein erklärt, was Makler heutzutage zur Baufinanzierung wissen sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Carsten Mumm wird Chefsvolkswirt bei Donner & Reuschel

Die Privatbank Donner & Reuschel hat Carsten Mumm zum Chefvolkswirt ernannt. Mumm arbeitet schon seit mehreren Jahren für die Bank. Die letzten Jahre leitete er die Kapitalmarktanalyse und war verantwortlich für die Erstellung der Konunktur- und Kapitalmarktprognosen.

mehr ...

Berater

Blau direkt baut Führungsebene weiter aus

Wie der Maklerpool Blau direkt mitteilt, wird Jonas Hoffheinz Prokurist beim Lübecker Unternehmen. Die Gesellschafterversammlung wird ihn demnach zum Jahreswechsel in das Handelsregister eintragen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Riesen-Krach bei Lloyd Fonds – Teichert muss gehen

Der Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG, Hamburg, hat beschlossen, mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Torsten Teichert Verhandlungen über eine vorzeitige Beendigung seiner Vorstandstätigkeit aufzunehmen. Auch ein Aufsichtsrat legt sein Mandat nieder.

mehr ...

Recht

Kleinstornis: Nachbearbeitungspflichten können auch dort bestehen

Kommt es zu Stornierungen von vermittelten Versicherungsverträgen ist der Streit zwischen Handelsvertreter und Versicherer oft programmiert. Gerade wenn der Handelsvertretervertrag bereits beendet wurde, streiten die Parteien über Provisionsrückforderungen des Versicherers.

mehr ...