27. August 2015, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Definition des BU-Begriffs oftmals ein Problem”

Wie will Ihr Haus Vertrauen zu den Kunden aufbauen, Herr Hermanni?

Hermanni: Ein ganz wichtiges Thema, was wir bereits seit einigen Jahren betonen, ist das Thema Außenregulierung. Unsere Außenregulierer sind angestellte Mitarbeiter, die im Falle der BU zu den Kunden rausgehen, um ihm beim Ausfüllen der gesetzlichen sowie unserer Anträge helfen. Wir haben ein derart großes positives Feedback dazu erhalten. Das muss ich natürlich auch kommunizieren können.

Gräfer: Die Leute haben viel mehr Vertrauen, als man denkt. Und dieses Vertrauen wird in der Regel auch nicht enttäuscht. Der wichtigste Moment ist – und das wird oftmals unterschätzt – die Beratung. Immer mehr Vertriebe gehen erfreulicherweise dazu über, den Produktgebern, mit denen sie intensiv zusammenarbeiten, ein BU-Leistungs- Rating abzuverlangen. Wir werden dieses Jahr ebenfalls ein BU-Leistungs-Rating vornehmen lassen und uns dabei beispielsweise von dem renommierten Versicherungsmakler Gerhard Pscherer unterstützen lassen. Dabei geht es auch darum, Ideen und Ansätze zu finden, wie man es besser machen kann. Leider fällt es mir zurzeit noch schwer, die persönliche Betreuung, wie sie etwa Herr Hermanni anhand der Außenregulierer erklärt hat, in geeigneter Weise zu bewerten und dem Kunden klarzumachen.

Lesen Sie den vollständigen Roundtable im aktuellen Cash.-Extra Biometrie.

Das Gespräch führte Lorenz Klein.

Fotos: Florian Sonntag

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Jede zehnte BU wird online abgeschlossen

Mit wenigen Klicks zur neuen Versicherung statt langwierig Papierformulare auszufüllen ist für viele Bundesbürger eine attraktive Alternative. Derzeit werden aber vor allem vergleichsweise einfache Versicherungen mit einem übersichtlichen Leistungsangebot online abgeschlossen. Nichtsdestotrotz setzt sich der Trend fort und die Anzahl von Online-Abschlüssen wächst weiter.

mehr ...

Immobilien

Landesgesetz zur Mietpreisdeckelung verhindern Regelungen des Bundes

Das von der Berliner Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher (Die Linke), vorgelegte Eckpunktepapier soll am 18. Juni 2019 vom Berliner Senat beschlossen werden und ein erster Gesetzesentwurf bereits Ende August vorliegen. Ein entsprechendes Gesetz könnte damit schon im Januar 2020 verkündet werden. Ein Gesetz in dieser Form wird einer umfassenden verfassungsrechtlichen Überprüfung nicht standhalten. Ein Kommentar von Dr. Markus Boertz, Kanzlei bethge | immobilienanwälte.steuerberater.notar.

mehr ...

Investmentfonds

Funds excellence 2019: “Ein großer Beauty Contest”

Zum achten Mal trifft sich das Who is Who der Anbieter vermögensverwaltender Fonds zum jährlichen Austausch im Rahmen der funds excellence 2019 in Frankfurt. Mit Klaus-Dieter Erdmann, Gründer und Geschäftsführer der Funds excellence, sprach Cash. als Medienpartner über das Event.

mehr ...

Berater

Personalmanagement 2025: So wird die Zukunft

Digitalisierung und Automatisierung verändern die Arbeitswelt grundlegend. Das Human Resource Management (HRM) hat die Aufgabe, Unternehmen bei dieser Entwicklung zu begleiten. Darauf sind viele Personalabteilungen aber noch nicht ausreichend vorbereitet. Im Personalmanagement werden der Studie “People Management 2025” zufolge bis zum Jahr 2025 andere HRM-Funktionen wichtiger sein als das klassische Personalmanagement.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds-HV: Aktionäre stimmen für weiteren Wachstumsschub

Mit einer Präsenz von rund 78 Prozent des Grundkapitals wurden auf der Hauptversammlung der Lloyd Fonds AG alle Beschlüsse zu den 12 Tagesordnungspunkten mit Zustimmungsquoten über 98 Prozent gefasst.

mehr ...

Recht

BFW: Enteignete Unternehmen bauen nicht

Berlin hatte vor einigen Tagen, wie von uns berichtet, als erstes Bundesland die Enteignung von Wohneigentum angekündigt. Aufgrund akuten Wohnungsmangels ist das Thema in den letzten Wochen ganz oben auf der Agenda. Nun meldet sich der auch BFW Landeverband Berlin/Brandenburg dazu und warnt davor, große private Wohnungsunternehmen zu enteignen.

mehr ...