Anzeige
Anzeige
16. Juni 2015, 18:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MLP kauft Domcura

Nach dem Erwerb des Investmentspezialisten Feri und dem erfolgreichen Ausbau zu einer wesentlichen Ertragssäule in den vergangenen Jahren, erschließt sich die MLP Gruppe nun ein weiteres, strategisch relevantes Geschäftsfeld. Dazu erwirbt MLP die Domcura Gruppe.

MLP-schroederwildberg in MLP kauft Domcura

Dr. Uwe Schroeder-Wildberg, MLP: “Mit der Übernahme von Domcura verbreitern wir unsere Umsatzbasis nochmals deutlich.”

Sie konzipiert, entwickelt und realisiert als so genannter Assekuradeur aus dem gesamten Marktangebot umfassende Deckungskonzepte in der Sachversicherung. Dieses erfolgreiche Geschäftsmodell wird Domcura fortführen und deutlich ausbauen. Zugleich bestehen erhebliche Potenziale im Zusammenwirken mit dem bestehenden MLP Geschäft, insbesondere in der Prozessabwicklung.

18 Millionen Euro für Domcura

Der Kaufpreis für 100 Prozent der Anteile von der Schwarzer Familienholding GmbH beträgt 18 Millionen Euro. Davon werden 12 Millionen Euro in bar gezahlt. Die restlichen 6 Millionen Euro werden durch die Ausgabe neuer MLP Aktien als Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage geleistet. Damit wird das Grundkapital leicht um 1,35 Prozent erhöht.

Positiver Ergebnisbeitrag erwartet

Mit Wirkung zum 1. Januar 2015 ist MLP für 100 Prozent der Anteile gewinnberechtigt. Übergehen werden im ersten Schritt 75 Prozent der Anteile, die restlichen 25 Prozent verbleiben zunächst bei Domcura Unternehmensgründer Gerhard Schwarzer. Bereits für das Jahr 2015 erwartet MLP einen positiven Ergebnisbeitrag.

Domcura seit 35 Jahren am Markt

Die Domcura wurde im Jahr 1980 gegründet und beschäftigt 289 Mitarbeiter. Das Unternehmen entwickelt Deckungskonzepte im Bereich Sachversicherung, die derzeit von rund 5.000 Marktteilnehmern genutzt werden. Anders als ein Versicherer ist ein Assekuradeur kein Risikoträger, sondern wählt für seine Geschäftspartner aus dem gesamten Marktangebot den jeweils passenden Risikoträger für die Deckungskonzepte aus. Das komplette Prozessmanagement – von der Vertragsverwaltung bis zum Service – liegt dabei bei Domcura.

“In den vergangenen Jahren haben wir unser Geschäft deutlich weiterentwickelt. Wir haben zusätzliche Ertragssäulen etabliert und MLP damit unabhängiger von kurzfristigen Markteinflüssen gemacht. Mit der Übernahme von Domcura setzen wir diesen Weg fort und verbreitern unsere Umsatzbasis nochmals deutlich”, sagt MLP Vorstandsvorsitzender Dr. Uwe Schroeder-Wildberg. “Nachdem wir mit der Feri-Kompetenz eine sehr stabile Ertragskomponente bei institutionellen Investoren etabliert haben, werden wir künftig zusätzlich im Sachversicherungsbereich ein bedeutendes Angebot für alle Marktteilnehmer haben.”

Seite 2: “Kontinuität sichergestellt”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Patientenschützer mahnen dringend neuen Pflege-TÜV an

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat von der neuen Bundesregierung rasch eine Reform des sogenannten Pflege-TÜVs angemahnt. “Der neue Pflege-TÜV sollte 2018 an den Start gehen. Fest steht aber heute schon, dass er nicht termingerecht kommen wird”, sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Bantleon gründet Beteiligungsgesellschaft für Technologie-Investments

Der Asset Manager Bantleon baut mit einer eigenen Beteiligungsgesellschaft das neue Geschäftsfeld Technologie-Investments aus.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...