Moschner verlässt Allianz

Andree Moschner, Vorstand der Allianz Deutschland AG, verlässt den Münchener Versicherer zum 30. September 2015. Bis zur endgültigen Nachfolgeregelung übernimmt Allianz-Deutschland-Chef Manfred Knof zusätzlich die Aufgaben Moschners. Das Ausscheiden des 52-Jährigen erfolge „im besten gegenseitigen Einvernehmen“, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Seit April 2014 verantwortet Andree Moschner als Chief-Operation-Officer (COO) das Ressort Operations bei der Allianz Deutschland.

Über die Nachfolge Moschners im Aufsichtsrat der Oldenburgischen Landesbank werde der Aufsichtsrat der Bank am 30. September 2015 entscheiden, so die Allianz.

Von 2010 bis 2013 war Moschner als Vertriebsvorstand tätig

Moschner gehört seit Januar 2009 dem Vorstand der Allianz Deutschland an, zunächst leitete er das Bankgeschäft, von 2010 bis 2013 war er zusätzlich für den Vertrieb zuständig und in dieser Funktion Vorstandsvorsitzender der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG. Seit April 2014 verantwortet der Diplom-Ökonom als Chief-Operation-Officer (COO) das Ressort Operations.

[article_line]

Moschner habe sich insbesondere um die Zukunftsausrichtung des Vertretervertriebs sowie die kundenorientierte Prozessverbesserung verdient gemacht, sagte Werner Zedelius, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Allianz Deutschland. (lk)

Foto: Allianz

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.