Anzeige
24. September 2015, 08:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Niedrigzinsphase: Fortwährende Momentaufnahme

Lebensversicherer trifft die Niedrigzinsphase gleich in mehrfacher Hinsicht: Sie müssen einerseits ihre Produktstruktur den neuen Gegebenheiten anpassen, andererseits mehr Risiko im Kapitalanlagemanagement wagen. Branchenbeobachter unterstützen die Gesellschaften dabei, den kulturellen Wandel aktiv voranzutreiben.

Niedrigzinsphase

Christian Mylius will der Versicherungsbranche dabei helfen, die richtigen Antworten auf die aktuellen Herausforderungen zu finden.

Christian Mylius, Partner bei dem Beratungshaus Innovalue, beschäftigt sich schon seit 2001, als er das Unternehmen zusammen mit zwei Partnern in Hamburg gründete, mit den Sorgen und Nöten der Branche.

Peilungsprobleme bei strategischer Standortbestimmung

Die Fragen, die seine Auftraggeber aus der Assekuranz an ihn richten, betreffen vor allem die künftige strategische Ausrichtung ihres Unternehmens.

“Es geht sowohl um Fragen zur richtigen Aufstellung in den verschiedenen Vertriebsmärkten als auch um Fragen zur Produktstrategie oder zum Kostenmanagement”, erklärt Mylius.

Neben der Niedrigzinsphase sorgt seit gut einem Jahr auch das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) für Peilungsprobleme bei der strategischen Standortbestimmung. Wo stehen wir und wohin wollen wir? Diese Frage treibt eine ganze Branche um.

Taktisches Verhalten im Wettbewerb

Mylius will ihr dabei helfen, die richtigen Antworten zu finden. Er beschreibt die Herausforderung, die speziell das LVRG an die Lebensversicherer stellt, so: “Mit welcher Produkt- und Vergütungslogik können die drohenden Produktionsverluste abgefangen werden und wie wirkt sich das alles insbesondere auf das Abschluss- und letztlich auch auf das Gesamtkostenergebnis aus?”

Dabei spiele natürlich auch das taktische Verhalten im Wettbewerb eine wichtige Rolle, so Mylius, der sich darüber freut, bei diesem Aspekt “sehr hilfreich” sein zu können, da sein Unternehmen über einen “exzellenten Überblick” verfüge.

Die Verbraucher laufen hingegen Gefahr, den Überblick mehr und mehr zu verlieren, denn die Produktlandschaft in der Lebensversicherung wandelt sich derzeit dramatisch. Die Lebensversicherung nach altem Muster wird von den Gesellschaften immer seltener angeboten.

Seite zwei: Kunde soll Kapitalmarktrisiko tragen

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Friederike” richtete 500 Millionen Euro Schaden an

Das Orkantief “Friederike” hat nach einer Schätzung des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) einen versicherten Schaden von rund 500 Millionen Euro verursacht. Damit liege “Friederike” deutlich hinter “Kyrill”, teilte der GDV am Freitag mit. “Kyrill” hatte vor genau elf Jahren mehr als zwei Milliarden Euro Schaden verursacht.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeinvestment: Risikoakzeptanz wächst deutlich

Die Immobilieninvestment-Plattform Brickvest stellt in ihrem Investoren-Barometer für das Jahresendquartal 2017 eine deutlich höhere Risikoakzeptanz gerade bei deutschen Investoren fest. Gleichzeitig gibt Deutschland die Spitzenposition als Zielmarkt ab.

mehr ...

Investmentfonds

Die durchschnittlichen Renditen der Dax-Titel

Deutsche sollten verstärkt mit Aktien für ihr Alter vorsorgen. Das ist eine der Botschaften des Deutschen Aktieninstituts. Auf der Website des Instituts kann seit Freitag das Dax-Rendite-Dreieck runtergeladen werden, das die durchschnittliche Rendite der Dax-Titel über verschiedene Zeiträume hinweg zeigt.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Das Hamburger Emissionshaus HEH hat 2017 drei Flugzeugfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von zusammen rund 82 Millionen Euro aufgelegt und platziert. Die Platzierungsgeschwindigkeit nahm dabei zu.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...