Schulz verlässt SDK

Volker Schulz (43) verlässt die Süddeutsche Krankenversicherung SDK. Der langjährige Vorstand werde seine Mandate bei der SDK-Kranken, SDK-Leben und SDK-Allgemeine auf eigenen Wunsch zu Ende März niederlegen, teilte das Fellbacher Unternehmen mit. Eine Neubesetzung im bislang dreiköpfigen Vorstand soll es nicht geben.

SDK-„Urgestein“ Schulz arbeitet bereits seit 1997 für das Unternehmen, 2007 wechselte er in den Vorstand.

Somit wird die Führungsriege der SDK ab dem 1. April nur noch aus dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Ralf Kantak sowie dem Marketing- und Vertriebsvorstand Timo Holland bestehen.

Schulz war rund 18 Jahre für die SDK tätig

SDK-„Urgestein“ Schulz arbeitet bereits seit 1997 für das Unternehmen, 2007 wechselte er in den Vorstand. Dabei verantwortete er die Bereiche Leistungswesen, Vertragsservice, IT, Allgemeine Dienste, Datenschutz und Gesamtrisikomanagement.

Seit 2013 zählten auch Mathematik/Statistik und Lebensversicherung ebenso zu seinem Verantwortungsbereich wie die im selben Jahr gegründete gesundwerker eG, ein SDK-Tochterunternehmen für betriebliches Gesundheitsmanagement.

[article_line]

Schulz habe maßgeblich dazu beigetragen, dass die SDK ihre „sehr gute Position in der Beitragsstabilität und im Kundenservice ausbauen konnte“, lobte der SDK-Aufsichtsrat die Verdienste des IT-Experten. Mit der von ihm vorangetriebenen Erneuerung der Informationstechnologie könne die SDK die Digitalisierung erfolgreich umsetzen. (lk)

Foto: Thomas Bernhardt

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.