Anzeige
Anzeige
9. März 2015, 14:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schulz verlässt SDK

Volker Schulz (43) verlässt die Süddeutsche Krankenversicherung SDK. Der langjährige Vorstand werde seine Mandate bei der SDK-Kranken, SDK-Leben und SDK-Allgemeine auf eigenen Wunsch zu Ende März niederlegen, teilte das Fellbacher Unternehmen mit. Eine Neubesetzung im bislang dreiköpfigen Vorstand soll es nicht geben.

Schulz verlässt SDK

SDK-“Urgestein” Schulz arbeitet bereits seit 1997 für das Unternehmen, 2007 wechselte er in den Vorstand.

Somit wird die Führungsriege der SDK ab dem 1. April nur noch aus dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Ralf Kantak sowie dem Marketing- und Vertriebsvorstand Timo Holland bestehen.

Schulz war rund 18 Jahre für die SDK tätig

SDK-“Urgestein” Schulz arbeitet bereits seit 1997 für das Unternehmen, 2007 wechselte er in den Vorstand. Dabei verantwortete er die Bereiche Leistungswesen, Vertragsservice, IT, Allgemeine Dienste, Datenschutz und Gesamtrisikomanagement.

Seit 2013 zählten auch Mathematik/Statistik und Lebensversicherung ebenso zu seinem Verantwortungsbereich wie die im selben Jahr gegründete gesundwerker eG, ein SDK-Tochterunternehmen für betriebliches Gesundheitsmanagement.

Schulz habe maßgeblich dazu beigetragen, dass die SDK ihre “sehr gute Position in der Beitragsstabilität und im Kundenservice ausbauen konnte”, lobte der SDK-Aufsichtsrat die Verdienste des IT-Experten. Mit der von ihm vorangetriebenen Erneuerung der Informationstechnologie könne die SDK die Digitalisierung erfolgreich umsetzen. (lk)

Foto: Thomas Bernhardt

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Die Top-Versicherer-Websites 2017

Schon zum 21. Mal hat das Netzwerk AMC die Websites deutscher Versicherer untersucht. Im Rahmen dieser Studie wurden auch in diesem Jahr die besten Internetauftritte mit dem Gütesiegel “TOP-Website 2017” ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Deka-Immobilienfonds verkaufen zehn Objekte in Deutschland

Die Deka Immobilien hat zehn Liegenschaften in Deutschland mit einem Transaktionsvolumen von insgesamt rund 220 Millionen Euro an verschiedene Käufer veräußert. Damit werde die strategische Portfoliobereinigung verschiedener offener Immobilienfonds und Spezialfonds fortgesetzt.

mehr ...

Investmentfonds

Dirk Müller: “Wir feiern eine Gartenparty über der Erdbebenspalte”

Welche Folgen wird das Platzen der chinesischen Blase haben? Ist es überhaupt wünschenswert, die Blase noch länger wachsen zu lassen, bevor sie platzen wird? Und sollten sich Anleger schon 2018 auf einen Crash einstellen? Darüber hat Cash. mit Dirk Müller gesprochen.

mehr ...

Berater

VÖB: Kompromiss bei Kapitalregeln zum Nachteil deutscher Banken

Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) glaubt, dass die Einigung auf schärfere Kapitalregeln (“Basel III”) sich nachteilig für deutsche Institute auswirken wird. Viele Banken hätten schon jetzt Schwierigkeiten, ertragreich zu wirtschaften.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin warnt vor weiterem Pseudo-Finanzdienstleister

Die Finanzaufsicht BaFin weist erneut auf ein Unternehmen hin, das über keine Erlaubnis nach dem Kreditwesengesetz (KWG) verfügt. In diesem Fall hatte der Finanzdienstleister dreist das Gegenteil behauptet.

mehr ...

Recht

Wie Patchwork-Familien am besten für den Notfall vorsorgen

Patchwork-Familien sind heute gang und gäbe. Da deutsche Gesetze jedoch häufig noch auf dem traditionellen Familienbild basieren, ist es für diesen Familien-Typus umso wichtiger, eigenständig Vorkehrungen für Ernstfälle zu treffen.

Gastbeitrag von Margit Winkler, Institut Generationenberatung

mehr ...