Anzeige
24. Februar 2016, 12:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Scheinrückzug von Google: Die “Alphabetisierung” der Assekuranz

Durch die Fachmedien geistert eine Entwarnung, die an Kurzsichtigkeit nicht zu überbieten ist. So titelt das Manager-Magazin “Assekuranz atmet auf – Google stellt Vergleichsportale ein”. Mehr Missverstehen war selten zu lesen, denn: Google hat lediglich seine Strategie geändert.

Kommentar von Oliver Pradetto, blau direkt

Alphabet

“Nur noch das Suchmaschinengeschäft und ein paar Nebendienste gehören direkt zu Google. Alle anderen Firmenbereiche wurden unter eigenem Namen ausgegliedert und nunmehr unter der Konzernholding “Alphabet” geführt.”

Wenn Google irgendwo einsteigt, schaut die gesamte Wirtschaft gebannt wie eine Schlange darauf. Das ist für niemanden hinderlicher als für Google selbst.

An Alphabet ausgegliedert

Die wahre Krux liegt aber woanders: Wenn der erste Ansatz nicht funktioniert, reagiert die Wirtschaft schadenfroh und die Börse panisch. Über Nacht sinken die Aktienkurse. Google verlöre wegen so etwas Nichtigem wie dem deutschen Versicherungsmarkt über Nacht Milliarden an der Börse.

Aus exakt diesem Grund hat Google seinen Konzern vor Kurzem umstrukturiert: Nur noch das Suchmaschinengeschäft und ein paar Nebendienste gehören direkt zu Google. Alle anderen Firmenbereiche wurden unter eigenem Namen ausgegliedert und werden nunmehr unter der Konzernholding “Alphabet” geführt.

Ausgliederung ist kein Ausstieg

Folgerichtig wird Google nicht mehr unter dem Namen “Google” Versicherungsvergleiche betreiben. Ein Grund zur Entwarnung, wie es die Redaktion des Manager-Magazins vermutet, ist dies gerade nicht. Die Ausgliederung ist kein Ausstieg, sondern die Vorbereitung zum Einstieg noch entschlossener voranzutreiben.

Es kommt aber noch schlimmer, denn wer Google nur als weiteren Wettbewerber wahrnimmt, übersieht, dass Google ausschließlich als “Gamechanger” in neue Wirtschaftsbereiche einsteigt.

Im August letzten Jahres sagte Larry Page im Zuge der Neugestaltung der Konzernzusammensetzung folgende Worte: “Google is not a conventional company. We do not intend to become one.” – zu deutsch: “Google ist kein konventionelles Unternehmen. Wir beabsichtigen nicht, eines zu werden.”

Seite zwei: Google will ein Gamechanger ein

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Service-Ranking: Deutschlands beste Direktversicherer

Welche deutschen Direktversicherer bieten ihren Kunden den besten Kundenservice? Das Kölner Beratungsunternehmen Servicevalue hat Kunden der Versicherungsgesellschaften hierzu befragt. Zwei Anbieter sicherten sich dabei einen der begehrten “Gold-Ränge”.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...