15. Juni 2016, 08:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Best Ager: Riesiges Potenzial für Versicherer

Ganze Regalmeter an Fachliteratur gibt es inzwischen, die das wirtschaftliche Potenzial der “jungen Alten” erforscht und daraus Handlungsanweisungen für Manager strickt. Kein Wunder, denn die Generation 50plus gilt als zahlungskräftigste Generation.

 in Best Ager: Riesiges Potenzial für Versicherer

Eberhard Sautter, Hanse Merkur: “Das Potenzial ist riesig, da die geburtenstarken Jahrgänge erst gegen 2030 in Rente gehen.”

Die Bücher, die das Potenzial der Generation thematisieren, heißen dementsprechend “Marktmacht 50plus” oder “Boom-Branchen 50plus: Wie Unternehmen den Best-Ager-Markt für sich nutzen können”. Unter den Lesern dieser Titel dürfte sich auch der ein oder andere Produktmanager aus der Versicherungswirtschaft finden.

Bereit für die Altersvorsorge

So besagt eine These, dass Angehörige der ‘Zielgruppe 50 plus’ das Rentenalter bewusster vor sich haben als Jüngere und deshalb eher bereit seien, etwas für die Altersversorgung zu unternehmen.

Was ist dran an dieser These? Sehr viel, findet Christina Barschewski, Bereichsleiterin qualitative Forschung beim Kölner des Marktforschungsinstitut Heute und Morgen: “Ja, diese Erkenntnis können wir bestätigen. Das Thema Altersversorgung hat neben der Gesundheitsvorsorge einen sehr hohen Stellenwert für Silver Ager.”

Zahlungskräftigste Generation

Barschewski und ihr Team haben in einer aktuellen Studie das Finanzverhalten und die Produktpräferenzen von mehr als 500 berufstätigen Silver Ager, wie die 50- bis 65-Jährigen im Marketing-Deutsch heißen, repräsentativ untersucht. Aus Sicht der Marktforscher gilt die Zielgruppe aufgrund “der bereits lang bestehenden Erwerbsdauer als die zahlungskräftigste Altersgeneration schlechthin”.

Aktuellen Statistiken zufolge sind Einkommen und Vermögen in dieser Altersgruppe in der Tat deutlich höher als in allen jüngeren Altersgruppen. Da liegt der Schluss nahe, dass sich auch die Versicherungswirtschaft ein großes Stück vom Kuchen sichern möchte.

Seite zwei: Fallstricke für den Vertrieb

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. Als Makler und Silver Ager kann ich das nicht nachvollziehen. Ich habe meine Altersvorsorge wg. der hohen Kosten und der Intransparenz der angebotenen Produkte jedenfalls nicht einem VR anvertraut.

    Kommentar von H. Braun — 16. Juni 2016 @ 07:42

Ihre Meinung



 

Versicherungen

OVB will Expansion und Wachstum vorantreiben

Die OVB Holding AG präsentierte ihren Aktionären auf der Hauptversammlung eine gute vertriebliche Entwicklung und einen planmäßigen Ergebnisverlauf. »Bei der Strategieumsetzung erreichten wir im Jahr 2018 wichtige strategische Fortschritte. Unser Ziel ist es, neue Ertragschancen zu erschließen und unsere Marktposition in Europa weiter auszubauen«, sagt Mario Freis, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.

mehr ...

Immobilien

Grundsteuer: Nicht alle freuen sich über die Reform

Laut aktuellen Medienberichten steht die Große Koalition vor einer Einigung bei der Reform der Grundsteuer. Der Kompromiss sieht vor, dass die Länder die bundeseinheitliche Grundsteuer mit eigenen Regelungen ergänzen dürfen. Der ZIA sieht dies nur beschränkt positiv. Über die Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

DWS: Berichte über eine Schwäche des US-Arbeitsmarkts sind stark übertrieben

Zurzeit richten sich wieder einmal alle Augen auf die amerikanische Zentralbank. Deren Ankündigung, drei Jahre nach Beginn der Zinserhöhungen eine Pause einzulegen, trug im Januar 2019 maßgeblich zur Trendwende an den Märkten bei. Als Anfang Mai die erwartete Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China ausblieb und die Märkte daraufhin mit erneuten Kursverlusten reagierten, waren es wieder die Worte von Zentralbankern, die für Beruhigung sorgten.

mehr ...

Berater

Urlaub: So kommen Sie sicher ans Ziel

Wenn die Deutschen verreisen, ist das Auto ihr liebstes Verkehrsmittel. 2018 fuhren 41,7 Prozent damit in den Urlaub. Wenn das Urlaubsziel nicht gerade um die Ecke liegt und Kinder an Bord sind, kann die Anfahrt schnell zur Nervenprobe werden. Wie Sie sicher ankommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds-HV: Aktionäre stimmen für weiteren Wachstumsschub

Mit einer Präsenz von rund 78 Prozent des Grundkapitals wurden auf der Hauptversammlung der Lloyd Fonds AG alle Beschlüsse zu den 12 Tagesordnungspunkten mit Zustimmungsquoten über 98 Prozent gefasst.

mehr ...

Recht

BFW: Enteignete Unternehmen bauen nicht

Berlin hatte vor einigen Tagen, wie von uns berichtet, als erstes Bundesland die Enteignung von Wohneigentum angekündigt. Aufgrund akuten Wohnungsmangels ist das Thema in den letzten Wochen ganz oben auf der Agenda. Nun meldet sich der auch BFW Landeverband Berlin/Brandenburg dazu und warnt davor, große private Wohnungsunternehmen zu enteignen.

mehr ...