BKK warnt Gröhe: Nachteile beim Finanzausgleich existenzgefährdend

In einem eindringlichen Appell an Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) haben die Betriebskrankenkassen (BKK) Korrekturen am Finanzsystem der gesetzlichen Krankenversicherung gefordert.

XXXXXXXXX
Franz Knieps, Vorstand des BKK-Dachverbandes

Der Risikostrukturausgleich zwischen den Kassen führe zu erheblichen Fehlsteuerungen, „die für eine beträchtliche Zahl von Krankenkassen existenzbedrohend sind“, heißt es in einem Schreiben des Vorstands des BKK-Dachverbandes, Franz Knieps, an Gröhe, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

BKK Dachverband mahnt zur Eile

„Korrekturen an diesem Ausgleich können nicht bis zur nächsten Legislaturperiode verschoben werden.“ Erste Schritte müssten jetzt schon unternommen werden, heißt es darin weiter.

[article_line]

Wie Knieps an Gröhe weiter schrieb, verschärft ein erstes Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen vom vergangenen Jahr die Situation zusätzlich. „Im Ergebnis erhalten einige Krankenkassen Nachzahlungen für das Jahr 2013 aus dem Gesundheitsfonds. Dementsprechend müssten bei anderen Krankenkassen die Einnahmen für diesen Zeitraum wieder gekürzt werden.“ Dabei handle es sich um die Zuschläge für im Ausland wohnende Versicherte, deren Berechnungsweise geändert worden sei.

Quelle: dpa-Afx

Foto: BKK Dachverband

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.