Anzeige
31. August 2016, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Chancen und Risiken der Digitalisierung in der Versicherungsbranche

Versicherungen müssen die Anforderungen der Digitalisierung nicht nur theoretisch diskutieren, sondern auch in der Praxis umsetzen. Neue Chancen und Risiken am Beispiel von “Knip”. Gastbeitrag von Claudia Hilker, Hilker Consulting

Chancen und Risiken der Digitalisierung in der Versicherungsbranche

“Da das Tempo der Digitalisierung schnell voranschreitet und immer mehr Fintechs auf den Markt drängen, verschärft sich der digitale Wettbewerb um den Kunden.”

Versicherungen verschlafen die digitale Business Transformation. Etwa die Hälfte der Versicherer hat keine digitiale Strategie. Dabei möchten fast 80 Prozent der Kunden mindestens einen digitalen Kanal für versicherungsbezogene Interaktionen nutzen, zum Beispiel Social Media, Blogs, Apps. Das belegt das Bain-Benchmarking “Die digitale Versicherung der Zukunft”. Während andere Branchen bereits ihre digitalen Geschäftsmodelle verbessern, verharren Finanzdienstleister noch in der Planung.

In der digitalen Transformation dreht sich alles um den Kunden, digitale Vernetzung und Beziehungsmanagement mit Online-Service. Auch für für die Versicherungsbranche ist das relevant. Doch viele Versicherungen verschlafen den digitalen Wandel: Sie versäumen, die Aufmerksamkeit des digitalen Kunden zu gewinnen und ihn durch Service-Lösungen zu binden.

Digitalisierung konzentriert sich auf digitale Kundenbedürfnisse

Das Risiko ist, den Kunden an einen Mitbewewerber wie Knip zu verlieren, der nur einen Mausklick entfernt auf einen günstigen Moment der Kunden-Unzufriedenheit lauert, um den Kunden durch digitalen Service anzulocken, ihn abzuwerben und das Geschäft zu gewinnen. Den Schaden durch Kunden-Verlust hat der nicht digitalisierte Finanzdienstleister.

Da das Tempo der Digitalisierung schnell voranschreitet und immer mehr Fintechs auf den Markt drängen, verschärft sich der digitale Wettbewerb um den Kunden. Die Fintechs wollen Marktanteile, Wachstum und Gewinn mit technologischen Wettbewerbsvorteilen erzielen. Dazu gehört zum Beispiel auch das Fintech-Startup Knip, das die neuen Kunden-Erwartungen mit digitalen Services bedient.

Seite zwei: Fintechs mischen den Versicherungsmarkt auf

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Tod eines Arbeitnehmers: Urlaub geht auf Erben über

Zu Lebzeiten nicht in Anspruch genommene Urlaubstage von verstorbenen Arbeitnehmern kommen nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt den Erben zugute.

mehr ...

Immobilien

Zwölf Städte vereinen 30 Prozent des Gewerbeimmobilienumsatzes

London ist 2018 der Top-Performer für globale gewerbliche Immobilien-Investitionen. Investoren bevorzugen weiterhin Städte, mit denen sie vertraut sind und die über gut etablierte Investment-Märkte und hohe Transparenz verfügen. Dazu gehören mit Frankfurt, Berlin, Hamburg und München vier deutsche Städte.

mehr ...

Investmentfonds

“…and your chicks for free”: Fans können in Dire Straits investieren

Solvente Anleger haben jetzt die Möglichkeit, in den millionenschweren Songkatalog der Dire Straits zu investieren. Dies berichtet die britische Tageszeitung “The Guardian”.

mehr ...

Berater

Danske-Skandal: Deutsche Bank im Visier der Fed

Die US-Notenbank untersucht nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg die Rolle der Deutschen Bank beim Geldwäsche-Skandal der Danske Bank. Bloomberg beruft sich auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Rechtsstreit mit dem Versicherer: Gefährliche Vakanzphase

Eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem privaten Krankenversicherer ist für den Versicherten nicht ohne Risiko. Für die Dauer des Prozesses ist sein Versicherungsschutz unter Umständen nicht mehr gewährleistet. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Christof Bernhardt

mehr ...