2. Dezember 2016, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Zur privaten Pflegevorsorge herrscht unter den Befragten der Studie zufolge ein großer Informationsbedarf.

78 Prozent der Bundesbürger meinen, dass es wichtig ist, mit einer privaten Pflegeversicherung für den Fall der eigenen Pflegebedürftigkeit vorzusorgen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, für die das Beratungsinstitut Heute und Morgen im Auftrag der Zurich Gruppe Deutschland im Juni 2016 1.000 Berufstätige im Alter von 30 bis 65 Jahre befragt hat.

Pflegereform kaum bekannt

Demnach zweifeln die Befragten an der Zukunft des Gesundheitssystems. So gehen 75 Prozent davon aus, dass die Versorgung immer schlechter werden wird. Gleichzeitig fürchten sich 70 Prozent der befragten Berufstätigen davor, pflegebedürftig zu werden. Zwei Drittel sind zudem besorgt, dass es nahe Angehörige treffen könnte.

Die Studie offenbart zudem eine Wissenslücke bei den Befragten. So wollen sich 47 Prozent aufgrund ihres unzureichenden Kenntnisstands nicht zur anstehenden Pflegereform äußern. Unter den 30- bis 39-Jährigen sind es sogar 57 Prozent.

Informationsbedarf zur privaten Pflegeversicherung

Auch die Kosten, die mit einer Pflegebedürftigkeit entstehen, können die meisten Befragten nicht einschätzen. Lediglich etwa 15 Prozent der Befragten trauen sich zu, die Kosten einer ambulanten (13 Prozent) oder stationären Pflege (16 Prozent) “ganz gut” einschätzen zu können.

Zur privaten Pflegevorsorge herrscht unter den Befragten der Studie zufolge ein großer Informationsbedarf. So fühlen sich 80 Prozent der Berufstätigen bei der privaten Pflegeversicherung lediglich mittelmäßig bis gar nicht informiert. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Financial Advisors Awards 2019: And the winners are…

…hieß es am 20. September für acht der Financial Advisors Awards 2019. Zum 17. Mal in Folge wurden die Branchenauszeichnungen im Rahmen der Cash.Gala auf dem Hamburger Süllberg verliehen.

mehr ...

Immobilien

Immobilienmakler: Für Mehrheit der Eigentümer unverzichtbar

Knapp 69 Prozent würden einen Makler engagieren, wenn sie als Verkäufer die Maklergebühren in Zukunft selbst tragen müssten. Auch die Immobilienbewertung findet primär online statt. Ein hoher Erlös steht für die Verkäufer in der Priorität vor der schnellen und reibungslosen Verkaufsabwicklung. Was die Studie von ImmobilienScout24 noch zeigt.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...