12. Mai 2016, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ruhestandsberatung: Vorsicht vor der Zinswende

Die Niedrigzinsen sind Gift für klassische Produkte der Altersvorsorge. Konventionelle kapitalbildende Lebensversicherungen haben zwar nicht ihren Daseinszweck, wohl aber große Teile ihrer Renditechancen verloren. Umso wichtiger ist es, den Ruhestand rechtzeitig vor dessen Beginn vorzubereiten.

Gastbeitrag von Franz-Josef Rosemeyer, A.S.I. Wirtschaftsberatung

Ruhestandsberatung: Vorsicht vor der Zinswende

“Kunden, die in die Ruhestandsphase übergehen, haben über Jahrzehnte gespart. Für die nun vor ihnen liegende Lebensphase erwarten sie eine hohe Flexibilität bei der Entnahme von Guthaben aus bestehenden Anlagen. “

Tatsächlich erfährt die Ruhestandsberatung derzeit einen Boom. Hier steht eher die Ertragssicherheit als die Rendite im Vordergrund. Diese würde durch eine Zinssteigung in den kommenden Jahren aber bedroht. Das sollten Kunden und Berater beachten. Die Kunden der Zielgruppe 50plus wünschen sich hinsichtlich des sie erwartenden Lebensabschnitts Beratung zu Themenkomplexen, die über finanzielle Aspekte weit hinausgehen.

Ruhestandsberatung umfasst unterschiedliche Komplexe

Umfassende Ruhestandsberatung beinhaltet zunächst die Erstellung einer Liquiditätsplanung auf Basis vorhandener Rentenleistungen, (Investment-)Vermögen, Versicherungsleistungen, Immobilienbesitz und sonstigen Vermögenswerten. Hinzu kommt der Umgang mit den drei Themen Pflege, Vollmachten und Verfügungen. Fragen zu Erbschaft und Schenkung sind gegebenenfalls ebenso mit einzubeziehen.

Zusätzlich prüfen die Berater die bestehende Krankenversicherung auf angemessene Optimierungsmöglichkeiten. Umfassende Ruhestandsberatung deckt also grundsätzlich mehrere unterschiedliche Komplexe ab, wobei sich in der Praxis durchaus Überschneidungen ergeben.

Die aktuelle Zinssituation spielt dabei eine wichtige Rolle. Zu den Grundannahmen der Ruhestandsplanung gehört, dass die Kunden das während der Erwerbstätigkeit angesparte Kapital nun, mit dem Ruhestand “in Sichtweite”, so umschichten, dass sie das Risiko ihrer Anlagen reduzieren und bis zum Lebensende durchgängig über ausreichend liquide Mittel verfügen.

Seite zwei: Verkauf bei steigenden Zinsen kann zu Verlusten führen

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Streit um die Grundrente geht in die nächste Runde

Im Streit um die Grundrente unterstützt Thüringens CDU-Vorsitzender Mike Mohring einen Vorschlag von Christdemokraten für eine nur teilweise Bedürftigkeitsprüfung.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...