Anzeige
Anzeige
5. April 2016, 11:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Es wird auch Verlierer geben”

Dr. Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer, sprach im Interview mit Cash. über die Zusammenführung der Gothaer-Tochter Asstel mit dem Mutterkonzern und die künftige Rolle des selbstständigen Außendienstes innerhalb der Multikanalstrategie des Kölner Versicherers.

selbstständiger Außendienst

Dr. Karsten Eichmann: “Der selbstständige Außendienst ist ein zentrales Element beim Multikanalvertrieb.”

Cash.: In diesem Jahr will die Gothaer den “letzten entscheidenden Schritt” zur Umsetzung ihrer Multikanalstrategie setzen, indem sie die Asstel Sach mit der Gothaer Allgemeine AG final zusammenführt. Wie soll es danach weitergehen?

Eichmann: Mit der Verschmelzung wird die Marke Asstel vom Markt verschwinden. Das umfassende Know-how von Asstel im Direktvertrieb wird über die bereits vollzogene Integration der Mitarbeiter und Prozesse in die Gothaer dem gesamten Konzern zugänglich gemacht. So wurde beispielsweise mit dem selbstständigen Außendienst vereinbart, dass die Direktvertriebsexperten aus dem bisherigen Asstel Call Center nun mit der jeweiligen Einwilligung des Vertriebspartners deren Kunden telefonisch kontaktieren und beraten dürfen. Das entlastet unseren Außendienst bei einfacheren Produkten. Gleichzeitig kann jeder Asstel-Kunde nun auf Wunsch auch die persönliche Beratung durch den selbstständigen Außendienst in Anspruch nehmen. So erhalten alle Kunden zusätzlichen Service und mehr Beratung.

An welchen weiteren Projekten arbeitet die Gothaer derzeit?

Parallel zur Integration der Asstel laufen auch viele weitere Projekte, um unsere Multikanalstrategie umzusetzen. Ein zentraler Bestandteil ist ein CRM-System, das in diesem Jahr eingeführt wird und das sicherstellt, dass jeder, der Kontakt zum Kunden hat, immer alle relevanten Informationen vorliegen hat. Hat sich ein Kunde beispielsweise über das Gothaer-Call-Center ein Angebot rechnen lassen und geht am nächsten Tag in eine Gothaer-Agentur, weil er seine Fragen gern im persönlichen Gespräch klären möchte, sieht unser Vermittler über das CRM-System das Angebot und welche Informationen der Kunde bereits erhalten hat. So ist gewährleistet, dass der Kunde an jedem Kontaktpunkt einen gleichbleibend guten Service erhält.

Seite zwei: “Es wird auch Verlierer geben”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...