5. April 2016, 11:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Es wird auch Verlierer geben”

Dr. Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer, sprach im Interview mit Cash. über die Zusammenführung der Gothaer-Tochter Asstel mit dem Mutterkonzern und die künftige Rolle des selbstständigen Außendienstes innerhalb der Multikanalstrategie des Kölner Versicherers.

selbstständiger Außendienst

Dr. Karsten Eichmann: “Der selbstständige Außendienst ist ein zentrales Element beim Multikanalvertrieb.”

Cash.: In diesem Jahr will die Gothaer den “letzten entscheidenden Schritt” zur Umsetzung ihrer Multikanalstrategie setzen, indem sie die Asstel Sach mit der Gothaer Allgemeine AG final zusammenführt. Wie soll es danach weitergehen?

Eichmann: Mit der Verschmelzung wird die Marke Asstel vom Markt verschwinden. Das umfassende Know-how von Asstel im Direktvertrieb wird über die bereits vollzogene Integration der Mitarbeiter und Prozesse in die Gothaer dem gesamten Konzern zugänglich gemacht. So wurde beispielsweise mit dem selbstständigen Außendienst vereinbart, dass die Direktvertriebsexperten aus dem bisherigen Asstel Call Center nun mit der jeweiligen Einwilligung des Vertriebspartners deren Kunden telefonisch kontaktieren und beraten dürfen. Das entlastet unseren Außendienst bei einfacheren Produkten. Gleichzeitig kann jeder Asstel-Kunde nun auf Wunsch auch die persönliche Beratung durch den selbstständigen Außendienst in Anspruch nehmen. So erhalten alle Kunden zusätzlichen Service und mehr Beratung.

An welchen weiteren Projekten arbeitet die Gothaer derzeit?

Parallel zur Integration der Asstel laufen auch viele weitere Projekte, um unsere Multikanalstrategie umzusetzen. Ein zentraler Bestandteil ist ein CRM-System, das in diesem Jahr eingeführt wird und das sicherstellt, dass jeder, der Kontakt zum Kunden hat, immer alle relevanten Informationen vorliegen hat. Hat sich ein Kunde beispielsweise über das Gothaer-Call-Center ein Angebot rechnen lassen und geht am nächsten Tag in eine Gothaer-Agentur, weil er seine Fragen gern im persönlichen Gespräch klären möchte, sieht unser Vermittler über das CRM-System das Angebot und welche Informationen der Kunde bereits erhalten hat. So ist gewährleistet, dass der Kunde an jedem Kontaktpunkt einen gleichbleibend guten Service erhält.

Seite zwei: “Es wird auch Verlierer geben”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ruhestand: Wohin mit den Rücklagen?

Einer aktuellen Umfrage der Postbank zufolge haben sich 62 Prozent der deutschen Rentner ein finanzielles Polster für den Lebensabend aufgebaut. Wie legt man diesen Vorrat im Alter am besten an und wie verbraucht man ihn sinnvoll?

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Boom setzt sich fort – Genehmigungen stagnieren

Im deutschen Bauhauptgewerbe geht die gute Konjunktur weiter. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar den höchsten jemals gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat.

mehr ...

Investmentfonds

EY: Dax-Konzerne verdienen insgesamt weniger

Die Konjunkturabkühlung hinterlässt Spuren in den Bilanzen der deutschen Börsenschwergewichte. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY.

mehr ...

Berater

“Kaiser ohne Kleider”: Kritik an Scholz nach geplatzter Fusion

Für Olaf Scholz (SPD) ist es eine mehr als unangenehme Nachricht: Die Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank ist geplatzt – ein Projekt, für das sich der Finanzminister ungewöhnlich weit aus dem Fenster gelehnt hatte.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...