15. Juli 2016, 07:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life erweitert BU-Angebot um neue Optionen

Swiss Life Deutschland hat seine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) mit neuen Optionen ausgestattet. Im Mittelpunkt stehen eine Arbeitsunfähigkeitsrente sowie ein Krankentagegeld, das der Finanzkonzern aus Garching bei München zusammen mit der Arag vertreibt.

Swiss Life erweitert BU-Angebot um neue Optionen

Zentrale von Swiss Life Deutschland in Garching bei München.

Wie Swiss Life am Freitag mitteilte, leiste die optionale Arbeitsunfähigkeitsrente, wenn ein Kunde sechs Monate am Stück arbeitsunfähig sei oder nach vier Monaten klar sei, dass er noch zwei weitere Monate krankgeschrieben sein werde.

“Das Besondere daran ist, dass diese Leistung insgesamt für bis zu 24 Monate fließt – und zwar ohne, dass der Kunde einen Antrag auf Leistungen wegen Berufsunfähigkeit stellen muss”, sagt Amar Banerjee, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter der Versicherungsproduktion von Swiss Life Deutschland.

Eine Gesundheitsprüfung für beide Policen

Bei der Krankentagegeld-Option, die Swiss Life in Kooperation mit der Arag Krankenversicherungs-AG aus München anbietet, sei das Besondere, dass die Gesundheitsprüfung für den BU-Antrag automatisch auch für das Krankentagegeld gelte. “Das ist ein unschlagbarer Vorteil, der Kunden und Vermittlern viel Zeit und Aufwand spart”, so Banerjee.

Als weitere Option kann sich der Versicherte gegen zehn schwere Krankheiten absichern. Dabei stehen ihm eine einmalige Kapitalleistung in Höhe einer 12-, 24- oder 36-fachen BU-Monatsrente zur Verfügung. Eine Pflegeabsicherung könne ebenfalls eingeschlossen werden, so Swiss Life.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen ab sofort mehr Flexibilität in der Beitragsdynamik. Demnach können Kunden bis zum Alter von 55 Jahren jährlich neu entscheiden, ob sie ihre Absicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung dynamisieren möchte. Diese Regelung gilt auch für den Ausbildungstarif BU 4U.

Schüler künftig schon ab zehn Jahren versicherbar

Künftig möchte Swiss Life vor allem bei Kaufleuten, Akademikern und junge Menschen in Ausbildung mit “besonders attraktiven Beiträgen” für sich werben. So könnten Schüler jetzt bereits ab einem Alter von zehn Jahren versichert werden. “Eltern haben nun die Chance, mit Swiss Life sehr frühzeitig einen hochwertigen BU- beziehungsweise Schulunfähigkeits-Schutz für ihre Kinder zu erwerben, um sich damit dauerhaft günstige Beiträge zu sichern”, kommentierte Banerjee das neue Angebot. (lk)

Foto: Swiss Life

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Gewerbeversicherung: “Trend zu mehr Online-Abschlüssen”

Für den Abschluss von Gewerbeversicherungen wenden sich 83 Prozent der Unternehmen an AO-Vermittler und Makler. Das und mehr zeigt eine aktuelle Studie der Managementberatung EY Innovalue. Cash. sprach mit Marco Gerhardt, Partner bei EY Innovalue, über weitere Ergebnisse und die Entwicklung der Branche.

mehr ...

Immobilien

Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Beim Bau eines Hauses fallen Kosten für das Grundstück und den Hausbau sowie Nebenkosten für Steuern, Gebühren und Gutachten an. Die Konditionen der Finanzierung können einen Kredit teuer oder günstig machen. Ein großer Belastungsfaktor ist mittlerweile die Grunderwerbssteuer.

mehr ...

Investmentfonds

Verbraucherschützer: “Neustart” bei Regeln für Wertpapiergeschäfte

Die wachsende Zahl von Vorschriften für die Beratung von Bankkunden bei Wertpapiergeschäften ist aus Sicht von Verbraucherschützern wenig hilfreich – im Gegenteil. 

mehr ...

Berater

Wirecard sieht sich entlastet – Aktie legte kräftig zu

Der Zahlungsdienstleister Wirecard sieht sich nach einer Untersuchung wegen Korruptionsvorwürfe weitgehend entlastet. Die Prüfung durch die Kanzlei Rajah & Tann aus Singapur habe zu keinen Feststellungen zum sogenannten Round-Tripping oder Korruption geführt.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Kampfansage an Vermögensanlagen

Die BaFin hat verschiedene Arten von Vermögensanlagen-Emissionen in Bezug auf Bedenken für den Anlegerschutz “verstärkt im Blick”, genauer gesagt: fast alle. Sie droht sogar “Produktinterventionen” an, also Verbote. Ein Hammer. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...