Anzeige
9. August 2016, 14:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Universa erinnert Eltern einmal jährlich an BU-Option

Neuer Service von der Universa Versicherung: Eltern werden künftig einmal jährlich daran erinnert, wie viel Zeit sie noch haben, um für ihr versichertes Kind eine spätere Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ohne Gesundheitsprüfung abzuschließen.

Universa erinnert Eltern einmal jährlich an BU-Option

Einen BU-Schutz bereits in Kindertagen zu sichern, kann sich als wertvoll erweisen.

Für Kinder ab Geburt sowie Schüler bis zum 18. Lebensjahr besteht im Rahmen der Universa-Kindervorsorge “Tip-Top Tabaluga” eine Option auf eine spätere BU mit einer Monatsrente von 1.000 Euro bis zum 67. Lebensjahr.

Eltern und Vertriebspartner werden auf Ablauf des BU-Optionsrechts hingewiesen

Die Option sieht vor, dass beim Abschluss der BU keine erneute Gesundheitsprüfung abzuleisten ist, das heißt, dass zwischenzeitlich aufgetretene Vorerkrankungen zu keinen Risikozuschlägen, Leistungsausschlüssen oder gar Antragsablehnungen führen dürfen. Doch diese wertvolle Option verfällt irgendwann: Bei der Universa muss sie spätestens zum 30. Lebensjahr ausgeübt werden.

Neu ist, dass die Universa ihren Kunden, in der Regel Eltern, ab dem 15. Lebensjahr des Kindes einmal jährlich ein Erinnerungsschreiben schickt, in dem sie auf das Ablaufdatum des BU-Optionsrechts hinweist. Das gleiche Schreiben erhalten auch die zuständigen Vertriebspartner der Universa.

Zusätzlich bietet die Universa künftig einen sogenannten VIP-Service für ihre Vertriebspartner an. Makler soll darüber ein Direktkontakt zu “qualifizierten Risiko- und Bestandsmanagern” in der Unternehmenszentrale ermöglicht werden. Die Mitarbeiter seien mit Entscheidungsbefugnissen ausgestattet und könnten Fachfragen schnell und ohne Umwege klären, teilte das Nürnberger Unternehmen mit. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Berufsunfähigkeit: Im Ernstfall knauserig?

Ein hartnäckiger Vorwurf, mit dem sich BU-Anbieter seit Jahren herumschlagen müssen, ist ihr vermeintlich widerspenstiges Verhalten im Leistungsfall. Sogar auf Seiten des Vertriebs trifft diese Anschuldigung auf Zustimmung. Teil Drei.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

BVI sieht durch Studie Kostentransparenz bei Fonds bestätigt

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...