30. Dezember 2016, 12:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verbraucherzentrale fordert neue Form der privaten Altersvorsorge

Angesichts der Schwächen der Riester-Rente fordern die Verbraucherzentralen ein neues Angebot der privaten Altersvorsorge für alle Arbeitnehmer in Deutschland.

Klaus-Mueller-VZBV in Verbraucherzentrale fordert neue Form der privaten Altersvorsorge

VZBV-Chef Klaus Müller spricht sich für ein einfaches Standardprodukt aus.

Die Produkte der Riester-Rente seien häufig zu teuer, weil sie von Banken und Sparkassen angeboten würden und dabei unter anderem Kosten für Werbung anfielen, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Nötig sei ein einfaches Standardprodukt statt des konfusen Wettbewerbs mit Riester-Produkten zu teuren Bedingungen. Als Angestellter solle man automatisch dabei sein, wenn man sich nicht aktiv dagegen entscheide. “Niemand ist gezwungen”, sagte Müller. Aber niemand würde auch aus Bequemlichkeit oder Nicht-Wissen durchs Netz fallen.

Staat soll den Rahmen setzen

So ein Standardprodukt solle in staatlicher Verantwortung bleiben, der Staat solle dazu aber Ausschreibungen machen können. “Wichtig ist: Er setzt den Rahmen für ein einfaches, klares, kostengünstiges Standardprodukt”, erläuterte Müller. “Das wäre die Alternative zur teuren Riester-Rente.” Neben der gesetzlichen Rente und der betrieblichen Altersvorsorge solle dies die dritte Säule der Altersvorsorge sein. (dpa-AFX)

Foto: VZBV – Jan Zappner

1 Kommentar

  1. Diese einfache Lösung gibt es schon und heißt gesetzliche Rentenversicherung. Da müssen Sie sich an die Politiker wenden, die sich von den Lobbyisten wieder einmal haben steuern lassen.

    Kommentar von H. Braun — 2. Januar 2017 @ 08:31

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...