Weiterbildung: Makler setzen auf Versicherer und Pools

Zur Weiterbildung nutzen Makler am häufigsten die Angebote von Versicherern und Maklerpools. Das geht aus einer aktuellen Befragung hervor. Die Weiterbildungsangebote von Maklerakademien werden von den Befragten demnach am besten bewertet.

Zur Weiterbildung nutzen Makler am häufigsten die Angebote von Versicherern und Maklerpools.
Zur Weiterbildung nutzen Makler am häufigsten die Angebote von Versicherern und Maklerpools.

45 Prozent der deutschen Finanz- und Versicherungsmakler geben an, Weiterbildungsmaßnahmen von Versicherungsgesellschaften „sehr häufig“ oder „häufig“ zu nutzen (2014: 43 Prozent).

Das ist ein Ergebnis der Studie „Makler-Absatzbarometers“, für die das Marktforschungs- und Beratungsinstituts Youvov 217 unabhängige Finanz- oder Versicherungsmakler vom 23. bis 31. März 2016 repräsentativ befragt hat.

Maklerakademien schneiden am besten ab

Die Weiterbildungsofferten von Maklerpools werden von 42 Prozent „sehr häufig“ beziehungsweise „häufig“ besucht (2014: 34 Prozent). Maklerakademien rangieren der Studie zufolge bei der Nutzungshäufigkeit nur an vierter Stelle.

Bei der Beurteilung schneiden sie demnach indes – wie schon 2014 – am besten ab: 45 Prozent der Nutzer beurteilen die fachliche Qualität als „ausgezeichnet“ oder „sehr gut“.

[article_line]

Der bekannteste Schulungsanbieter ist laut Yougov die Deutsche Maklerakademie (DMA): Sie wird von fast jedem zweiten Makler (47 Prozent) genannt. Auch bei der Nutzung liegt die DMA demnach vorn, gefolgt von der Allianz Maklerakademie. (jb)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.