Zurich startet digitalen Beratungsnavigator

Der Versicherer Zurich hat in Zusammenarbeit mit der Berliner Kanzlei Wirth – Rechtsanwälte einen neuen digitalen Beratungsnavigator für den Bereich Arbeitskraft- und Existenzschutzabsicherung entwickelt.

Beratungstool
Das Ergebnis der Beratung sei bei korrekter Verwendung des Navigators geeignet, um als Grundlage für eine rechtskonforme Produktempfehlung verwendet zu werden.

Im Vergleich zum analogen Beratungsnavigator, der im März 2015 vorgestellt wurde, kann der neue Beratungsnavigator laut Zurich in bestehende Systeme der Vertriebspartner oder marktgängigen Tools integriert werden. Zudem würden weitere Produkte der Arbeitskraft- und Existenzschutzabsicherung wie die Pflege-, Unfall- und Krankentagegeldversicherung berücksichtigt.

„Beratungsprozess bleibt unabhängig, produkt- und anbieterneutral“

„Bei der Entwicklung des digitalen Beratungsnavigators war uns wichtig, dass der Beratungsprozess unabhängig, produkt- und anbieterneutral bleibt“, erklärte Norman Wirth von Wirth – Rechtsanwälte. Das Ergebnis der Beratung sei bei korrekter Verwendung des Navigators geeignet, um als Grundlage für eine „rechtskonforme Produktempfehlung verwendet zu werden“, ergänzte Wirth. So werde die Beratung von der Kanzlei abschließend testiert.

[article_line]

Wirth führte weiter aus, dass bei Produkten zur Arbeitskraftsicherung in der Vergangenheit oftmals eine Empfehlung auch nach vielen Jahren noch rechtlich angreifbar gewesen sei, „weil vielleicht bestimmte, eigentlich passende Produkte gar nicht in Betracht gezogen wurden“. Durch die erweiterte Produktauswahl werde nun der Kundenbedarf stärker abgedeckt. (lk)

Foto: Zurich

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.