Garantiezins soll konstant bleiben

Neukunden klassischer Lebensversicherungen können im kommenden Jahr auf einen unveränderten Garantiezins hoffen. Die einflussreiche Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) empfahl, den Zins für Neuverträge 2018 bei 0,9 Prozent zu belassen, wie die Vertretung der Versicherungsmathematiker am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Einst lag die garantierte Rendite bei vier Prozent, sie sinkt angesichts der Niedrigzinsen am Kapitalmarkt seit geraumer Zeit.
Einst lag die garantierte Rendite bei vier Prozent, sie sinkt angesichts der Niedrigzinsen am Kapitalmarkt seit geraumer Zeit.

Die endgültige Entscheidung trifft das Bundesfinanzministerium auf Grundlage der DAV-Berechnungen und Empfehlungen der Finanzaufsicht Bafin.

Das Ministerium hatte den Garantiezins, mit dem Kunden klassischer Lebensversicherungen nach Abzug der Abschluss- und Verwaltungskosten sicher rechnen können, zum 1. Januar 2017 auf 0,9 Prozent festgelegt. Einst lag die garantierte Rendite bei vier Prozent, sie sinkt angesichts der Niedrigzinsen am Kapitalmarkt seit geraumer Zeit. Die Anpassungen gelten jeweils nur für Neuverträge. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.