Ammerländer relauncht Autoinhaltsversicherung

Die Ammerländer weitet des Versicherungsschutz ihrer Autoinhaltsversicherung zum 1. Juli aus. Vom besseren Versicherungsschutz profitieren unter anderem Urlauber und Reisende, da der Schutz nun auch auf Campingfahrzeuge und Mietwagen ausgeweitet wird.

 

Die Ammerländer erweitert das Leistungspaket ihrer Autoinhaltsversicherung deutlich. Versicherungsschutz gibt es nun für Mietwagen oder auch im Urlaub.

 

Dazu hat die Ammerländer Versicherung zwei neue Bausteine geschaffen, die das Grundprodukt auf Wunsch ergänzen. Die Zusatzversicherung für Campingfahrzeuge schließt privat genutzte Wohnmobile, -wagen und Camper ein – auch wenn diese über die Gewichtsklasse von 3,5 Tonnen hinausgehen.

Für Mietwagen gibt es eine weitere Zusatzversicherung. Innerhalb Europas gelten beide Bausteine unbegrenzt, weltweit bis zu zwei Monate. Wird die private Autoinhaltsversicherung inklusive beider Zusatzmodule abgeschlossen, gilt der Schutz auch für gemietete Campingfahrzeuge. In diesem Fall beträgt die Selbstbeteiligung 20 Prozent, ebenso bei Mietwagen.

 

Handy und Bargeld im Fahrzeug sicher

Die Leistungen des Grundprodukts sind in beiden Bausteinen enthalten: Privatkunden können also private sowie beruflich genutzte Dinge versichern. Damit sind etwa Wertsachen, Bargeld sowie Handy und Tablet auch im Campingfahrzeug oder Mietwagen abgesichert. Gleiches gilt für Einkäufe oder die Sportausrüstung.

Die Kosten für die Wiederbeschaffung von amtlichen Ausweisen sowie EC- und Kreditkarten werden übernommen. Die private Autoinhaltsversicherung springt bei Diebstahl und Raub ein sowie bei Unfällen (eigen- /fremdverschuldet), Brand/Explosion, Sturm oder Hagel. Der Schutz gilt auch nachts ohne zeitliche Einschränkungen, da eine Nachtzeitklausel entfällt.

 

Mehr Personen und Teures abgesichert

Zusätzlich hat die Ammerländer den Nutzen der privaten Autoinhaltsversicherung auf mehr Personen und ihre Fahrzeuge ausgeweitet: Neben dem Versicherungsnehmer und Familienmitgliedern/Partnern, mit denen er in häuslicher Gemeinschaft lebt, profitieren nun auch Kinder bis zum 25. Lebensjahr. Das gilt auch, wenn sie nicht mehr mit im Haushalt leben.

Alle Autos dieses Nutzerkreises sind inbegriffen. Darüber hinaus lassen neue Versicherungssummen mehr Wahlfreiheit und sichern auch Teures ab. Wählbar sind 3.500, 7.000 oder 10.000 Euro (vorher: 2.000/4.000 Euro). Berufliche Gegenstände, etwa das dienstliche Handy oder Notebook, sind ab sofort bis zur vollen Versicherungssumme abgesichert. (dr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.