2. Oktober 2018, 16:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lebensversicherer: Map-Report zeigt Branche unter Druck

Der Map-Report hat die deutschen Lebensversicherer erneut einer ausführlichen Bilanzanalyse unterzogen. Die Ergebnisse der „Bilanzanalyse deutscher Lebensversicherer 2017“ zeigen, dass die Branche weit von alter Größe entfernt ist.

Lebensversicherer: Map-Report zeigt Branche unter Druck

Die neue Bilanzanalyse zeigt deutlich, wie groß die Schere im Markt mittlerweile ist. Der Markt wird mittlerweile deutlich von der Allianz dominiert.

Trotz der nicht abreißenden Meldungen über unrentable und überteuerte Produkte der Lebensversicherer konnte das Vertrauen der Verbraucher bisher noch nicht nachhaltig erschüttert werden. Zum Jahresende 2017 hatten die Gesellschaften rund 83,5 Millionen Verträge an Hauptversicherungen im Bestand, 4,9 Millionen Policen wurden neu abgeschlossen.

Dennoch schaffen es die Unternehmen nicht, den Abrieb aus den Beständen durch ausreichendes Neugeschäft, den Abrieb zu kompensieren. Unter den gegebenen Umständen sei das ein Erfolg, konstatiert der Report.

Gerade vor dem Hintergrund, dass die Versicherer viele Herausforderungen zu überstehen hätten: Digitalisierung, Einführung von Solvency II, Zinszusatzreserve sowie das LVRG. Hinzu komme das Niedrigzinsniveau, das den Druck auf die Anbieter noch einmal deutlich vergrößere.

Seite 2: 29 legen zu

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bafin prüft Kundengeldabsicherung von Reisekonzernen

Nach der Insolvenz der deutschen Thomas Cook nimmt die Finanzaufsicht Bafin die Absicherung von Kundengeldern bei anderen Reisekonzernen genauer unter die Lupe. Die Bafin stehe aktuell in engem Kontakt mit Versicherungsunternehmen, erklärte die Behörde am Mittwoch auf Anfrage.

mehr ...

Immobilien

Die neuen Trends der Immobilienbranche

500 Immobilienexperten aus dem In- und Ausland haben bei der Expertenumfrage „Trendbarometer“ der Berlin Hyp ihre Einschätzung zu den Trends der deutschen Immobilienbranche abgegeben.

mehr ...

Investmentfonds

Swisscanto stärkt Bereich Multi Asset

Anja Hochberg (49) stößt per 1. Januar 2020 zu Swisscanto Invest als Leiterin Multi Asset Solutions. In ihrer neuen Position wird sie sämtliche Multi Asset-Strategien verantworten und das Dienstleistungsangebot in diesem Bereich strategisch weiterentwickeln. Hochberg folgt auf Alexander Schöb, der intern eine neue Herausforderung annehmen wird. Sie wird direkt an Iwan Deplazes, Leiter Asset Management Swisscanto Invest, berichten.

mehr ...

Berater

Comdirect: Keine klare Empfehlung für Aktionäre

Vorstand und Aufsichtsrat der Online-Bank Comdirect können sich mit Blick auf das Übernahmeangebot der Commerzbank nicht zu einer klaren Empfehlung für ihre Aktionäre durchringen. Die von der Commerzbank gebotene Summe von 11,44 Euro je Aktie sei jedenfalls angemessen, teilte die Comdirect am Mittwoch mit. Kurzfristig orientierten Aktionären rät das Institut daher, die Offerte der Mehrheitseignerin aus Frankfurt anzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Bestes Platzierungsergebnis der Unternehmensgeschichte”

Der Fonds Nr. 42 des Asset Managers ILG ist vollständig platziert. In elf Wochen wurden demnach rund 42,4 Millionen Euro Eigenkapital von privaten und semiprofessionellen Anlegern für den alternativen Investmentfonds (AIF) eingeworben.

mehr ...

Recht

Blitzer-Urteil: Messungen von privaten Dienstleistern sind rechtswidrig

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat in einer Grundsatzentscheidung bestätigt, dass Verkehrsüberwachungen durch private Dienstleister gesetzeswidrig sind und auf einer solchen Grundlage keine Bußgeldbescheide erlassen werden dürfen (Beschluss vom 6.11.2019, Az. 2 Ss-OWi 942/19).

mehr ...