Anzeige
Anzeige
28. November 2018, 13:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fehlschüsse mit “sozialpolitischer Schrotflinte”

Worte können in der politischen Auseinandersetzung gefährliche Waffen sein. Schaut man sich aber das rot-grüne Arsenal zur Alterssicherung in einer sich demographisch dramatisch verändernden Welt an, so soll mit der Schrotflinte sozialpolitische Gerechtigkeit geschaffen werden.

Die Weirich-Kolumne

Fehlschüsse mit sozialpolitischer Schrotflinte

Dieter Weirich: “Statt sich in vorweihnachtlichen Versprechungen zu verirren, sollte die SPD auf die Erde zurückkehren.”

Das Prinzip heißt: Allen Gutes verheißen und die angesichts von Konjunktureintrübungen ohnehin schmaler werdenden Staatskassen leeren und die Bedürftigen gleichzeitig verfehlen.

Die bei den Wahlforschern im freien Fall befindlichen Sozialdemokraten haben die “Hartz IV“-Flucht angetreten und wollen Sanktionen für Empfänger dieser Leistungen lockern oder ganz abschaffen.

Sozialpolitisches Disneyland

Parteichefin Andrea Nahles redet vom “Bürgergeld”, ohne diese Vorstellungen zu präzisieren und Generalsekretär Lars Klingbeil fordert das bedingungslose Grundeinkommen, ohne fundiert zu erläutern, was dies konkret bedeuten würde.

Auf diesen Ausflügen in die schöne, neue Welt der Freiheit, einer Art “sozialpolitischem Disneyland” werden die Sozialdemokraten von den von ihrem Umfragehoch beflügelten Grünen, die von einer völlig sanktionsfreien Zukunft mit einer Garantierente träumen, begleitet.

Das prall gefüllte Steuersäckel verführt zu Angeboten im “Winterschlussverkauf des politischen Berlin”, die dem Steuerzahler noch teuer zu stehen kommen werden.

Seite zwei: Mehrbelastungen von 30 Milliarden Euro

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Nur um sich beim Wahlvolk einzuschmeicheln, wird der gefundene Generationenkompromiss verlassen. Die Renten dürfen nur so steigen wie die Nettoeinkommen, alles andere wäre ungerecht, weil die Nettoeinkommen, soviel ist bei steigenden Sozialabgaben und der kalten Progression klar, nicht steigen werden. Anstatt mit Hartz IV zu hadern und sich auf die Zielgruppe der Linkspartei zu konzentrieren, sollte die SPD für diejenigen kämpfen, die arbeiten. Sonst macht das womöglich die AfD. Die CDU kämpft sowieso nicht, für nichts und niemand – die dysfunktionalsten Gesetze werden einfach durchgewunken. Hoffentlich ändert sich das, wenn der Vorsitz neu besetzt ist!

    Kommentar von Dr. Ursula Renner — 28. November 2018 @ 15:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Versicherer müssen Zahlungsweisen der Kunden beobachten

Wenn es um die Bezahlung von Versicherungsprodukten geht, ist der Deutsche sehr konservativ. PayPal, Kreditkarte und Co., die im Online-Handel immer wichtiger werden, spielen nur in Einzelfällen eine Rolle.

mehr ...

Immobilien

Boom: Fast 50.000 Anträge auf Baukindergeld in drei Monaten

Drei Monate nach der Einführung des Baukindergelds haben bereits 47.741 Familien in Deutschland die Leistung beantragt, die sie beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen soll.

mehr ...

Investmentfonds

Immer mehr Schwächen in Europa

Die Hoffnungen auf eine Jahresendrally schwinden, die negative Entwicklung der Aktienmärkte der vergangenen Wochen setzt sich fort. Besonders Europa leidet unter Krisen in Frankreich, Italien und Großbritannien. Doch wo Schatten ist, muss es auch eine Lichtquelle geben. Dr. Eduard Baitinger von Feri blickt auf 2019:

mehr ...

Berater

Wefox holt sich Vertriebskompetenz in die Führungsebene

Das Berliner Insurtech wefox erweitert seine Führungsebene. Seit Anfang Dezember bekleidet Torsten Richter (46) die neu geschaffene Position des Head of Sales bei der wefox Germany GmbH und zeichnet damit für den Vertrieb in Deutschland verantwortlich.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI mit neuem Fonds zurück im Publikumsgeschäft

Die LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH kündigt den Platzierungsbeginn eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger an. Er investiert in vier Immobilien in Baden-Württemberg und Bayern.

mehr ...

Recht

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...